top of page
  • musicmakermark

Bo Weavil Jackson

Amerikanischer Blues-Sänger und Gitarrist. Jackson war einer der typischen Vertreter des Piedmont-Fingerpicking-Stils. Sowohl sein Geburtsdatum als auch sein Geburtsort sind nicht übrliefert. Mit richtigem Namen soll er James Butler geheissen haben.



Er war einer der ersten Bluesmusiker, der Aufnahmen machten konnte. Im August 1926 spielte er in Chicago für "Paramount" sechs Titel ein, die auf drei Schellack-Schallplatten erschienen. Die nächsten Aufnahmen machte er am 30. September 1926 in New York City für "Vocalion". 

 

Wiederum entstanden sechs Lieder, die allerdings unter dem Namen Sam Butler auf Schellack-Schallplatten herausgebracht wurden. Es handelte sich um die einzigen Aufnahmen von Bo Weavil Jackson alias Sam Butler. Danach verlor sich seine Spur wieder. Je nach Quelle soll er in Birmingham, Alabama, entdeckt worden sein und aus North Carolina stammen.

 

Auch sein Todesdatum und der Ort, wo er starb, sind unbekannt. In den 1960er Jahren wurden seine Songs auf vielen Blues-Compilations/ Samplern wiederveröffentlicht. Unter dem Titel "Complete Recordings In Chronological Order" (Matchbox, 1982) wurden 11 der 12 veröffentlichten Songs sowie zwei Alternate-Takes auf einer LP zusammengefasst.

 

Die 13 Songs waren auch Teil der CD "Backwoods Blues (1926–1935): The Complete Recorded Works in Chronological Order of Sam Butler (Bo Weavil Jackson), Bobby Grant, King Solomon Hill, Lane Hardin" (Document, 1991).


Dazu wurden die 13 Stücke auch im Rahmen des 4-CD-Sets "Why Do You Moan When You Can Shake That Thing? (Classic Country Blues & Their Raucous Meanings)" (JSP, 2014) veröffentlicht, das allerdings vor allem Material von Papa Charlie Jackson enthielt.           12/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jay McShann

Comentários


bottom of page