top of page
  • musicmakermark

Déficit Des Années Antérieures

Französische Experimental Rock-Formation, gegründet 1977 in Caen, Calvados, von Jean-Luc André (vcl, p, div instr), Jean Philippe Fee (vcl, g, div instr) und Sylvie Martineau Fee (vcl, perc). An dieser Besetzung änderte sich im Laufe der Jahre nichts, auch wenn für Aufnahmen immer wieder andere Musikerinnen und Musiker beigezogen wurden.



Die ersten Aufnahmen waren die Kassette "Déficit Des Années Antérieures" (Illusion, 1979), die Doppel-Kassette "Live In Acapulco" (Illusion, 1981) sowie die Kassette/LP "Action And Japanese Demonstration" (Illusion, 1982). "Illusion" war das eigene Label der Band.

 

Dort erschienen viele weitere der fast zwei Dutzend Alben sowie die meisten der rund 16 Singles. Die Kassette "La Famille Des Saltimbanques" (ADN, 1984) stellte die erste Veröffentlichung auf einem fremden Label dar. Bei "Ronsard" (Electrip und KK Records, 1988) handelte sich um eine LP mit zwei je seitenfüllenden Stücken.

 

131 Exemplare der LP waren von einer 7"-Single mit zwei weiteren, kürzeren Tracks begleitet. 69 weitere Exemplare des LP/Single-Sets, das auch auf einer CD zusammengefasst wurde, enthielten zudem die auch einzeln veröffentlichte C46-Kassette "Ronsard 1524 – 1585".

 

Eine ungewöhnliche Aufnahme stellte die LP "Necropolis, Amphibians & Reptiles - The Music Of Adolf Wölfli" (Musique Brut, 1986) dar. Darauf interpretieren Graeme Revell von SPK, Nurse With Wound und Déficit Des Années Antérieures Musik des Schweizer Malers und Komponisten Adolf Wölfli.

 

Nach einer Schaffenspause während den 1990er Jahren erschienen ab den 2000er Jahren weitere Aufnahmen. "Objet" (Illusion, 1987) hatte eine Sammlung von Compilation-Beiträgen geheissen. Diese LP kam auch als Set mit der allerersten Kassette "Déficit Des Années Antérieures" (Illusion, 1987) heraus.

 

"GNz-11" (Fractal, 2018) bestand aus über 20 Stücken, die auf 7"-Singles veröffentlicht worden waren.                                      05/24

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page