top of page
  • musicmakermark

Malik B.

Amerikanischer Rapper und Hip Hop-Musiker/Produzent, geboren am 14. November 1972 in Philadelphia, Pennsylvania, als Malik Abdul Basit. 1987 wurde er Mitglied der im selben Jahr gegründeten Hip Hop-Band The Roots, die mehrere Alben veröffentlichte. Malik machte bei den Aufnahmen der Alben "Organix" (Remedy, 1993), "Do You Want More?!!!??!" (DGC, 1995), "Illadelph Halflife" (DGC, 1996) und "Things Fall Apart" (MCA, 1999) mit, ehe er ausstieg.



Nach zwei Alben ohne ihn kehrte er für das Album "Game Theory" (Def Jam, 2006) sowie später für weitere Roots-Aufnahmen als Gast zur Band zurück. Dazu hatte Malik B. auch eigene Aufnahmen vorgelegt. Zusammen mit Jamaaladeen Tacuma (e-b) war die 12"-EP "Da Jazz Pizazz" (P-Vine, 1998) entstanden.

 

"Street Assault (F.D.M.E., 2005) war ein Mixtape/Album. Als Gäste wirkten darauf Mic Raw, Lil' Mac, Flo Brown, Spawn, Poetica, Name und Robbie Hutton mit. "Psychologica" (F.D.M.E., 2006) hiess eine CD-EP und "Unpredictable" (Enemy Soil, 2015) war ein weiteres Album, das Malik B. zusammen mit Mr. Green alias Aaron Green eingespielt hatte. Benefit, Skrewtape, Nate Green sowie Amalie Bruun und R.A. The Rugged Man wurden als Gäste beigezogen.


Malik B. machte auch bei Aufnahmen von DJ Krush, Inoran, MC Solaar, MC Mario, Redman, Scratch, Lyle Workman und Jamaaladeen Tacuma mit. Er nannte sich auch Imillitant, M-Illatant M-80, Malik Smart oder Smart Abdul-Basit. Malik B. starb am 29. Juli 2020 im Alter von 47 Jahren. Die Todesursache ist nicht bekannt.                                                   01/24

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

OutKast

Comments


bottom of page