top of page
  • musicmakermark

Showbiz & A.G

Amerikanisches Hip Hop-Duo aus dem New Yorker Stadtteil The Bronx, bestehend seit 1990 aus dem Produzenten Showbiz alias Rodney LeMay und dem Rapper A.G. alias André The Giant. Ihren Einstand gab das Duo auf dem Album "Funky Technician" (Wild Pitch, 1990) von Lord Finesse.



Zusammen mit Fat Joe, O.C., Diamond D, Lord Finesse, Buckwild und Big L gehörten Showbiz & A.G. Ab 1990 zum Rap- und Hip Hop-Kollektiv Diggin' In The Crates Crew, von dem mehrere Aufnahmen erschienen. Die erste eigene Aufnahme war die 12"-EP "Soul Clap" (Showbiz, 1991).

 

Ein Teil der EP-Tracks fand in abgeänderten Versionen auch den Weg auf das erste Album "Runaway Slave" (Payday und London, 1992). Die CD belegte Platz 78 der R&B/Hip Hop-Charts. Mit Platz 23 war der Zweitling "Goodfellas" (Payday und FFRR, 1995) etwas erfolgreicher. Neben Showbiz agierten Lord Finesse, DJ Premier, DJ Roc Raida und Dres als Produzenten.

 

Nach der EP "Full Scale" (Fat Beats, 1998), die mit Hilfe von KRS-One, Big Pun, The Ghetto Dwellas und mehreren D.I.T.C.-Mitgliedern entstanden war, legte das Duo eine längere Pause ein. "Full Scale" wurde später in einer mit 10 zusätzlichen Tracks erweiterten Version auch als CD (Fat Beats, 2002) herausgebracht.

 

In der Zwischenzeit begannen Showbiz und A.G. an ersten eigenen Alben zu arbeiten. Für die Aufnahmen der CD-EP "Live Hard" (D.I.T.C., 2007) fand sich das Duo unter dem Namen The Show & A Experience wieder zusammen. Eine erweiterte Doppel-Vinylversion erschien im Jahre darauf.

 

Unter dem Titel "Broken Chains: Soul Clap & Runaway Slave Unreleased, 1990-1992" (Freestyle, 2008) erschien eine Doppel-LP mit bisher unveröffentlichten Songs aus den Anfangsjahren des Duos. Als Appetizer auf das nächste Album erschien "Mugshot Music: Preloaded" (D.I.T.C., 2012). Das Mixtape konnten von den Lesern des "Vibe Magazine" frei herunter geladen werden.

 

Das Album und die Remix-Version davon waren als normale Bezahl-DL erhältlich. Das Album hiess "Mugshot Music" (D.I.T.C., 2012). Mit dem Album "Take It Back" (D.I.T.C. und Slice-of-Spice, 2017) meldete sich das Duo nach längerer Pause zurück. "Runaway Beats Instrumentals" (D.I.T.C., 2019) bestand aus den Instrumentalversionen des Debutalbums.


Inzwischen hatten Showbiz alias Rodney LeMay und AG alias Andre Barnes auf mehrere Aufnahmen unter ihren eignen Namen herausgebracht.

            01/24

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

OutKast

Comments


bottom of page