top of page
  • musicmakermark

Siena Root

Schwedische Psychedelic/Hard Rock-Band aus Stockholm, bestehend anfänglich aus KG West (g, org), Oskar Lundstöm (vcl, e-p, org), Sam Riffer (e-b, vcl) und Love Forsberg (dm, perc). Die Gruppe spielte zuerst drei Demo-CD-R ein. Das Debutalbum hiess "A New Day Dawning" (Nasoni, 2004), gefolgt von der 7"-Single "Mountain Songs" (Nasoni, 2005) mit dem zweiteiligen Non-Album-Track.


Auf dem zweiten, mit Hilfe von weiteren Musikerinnen und Musikern entstandenen Album "Kaleidoscope" (Nasoni, 2006) war Lundström nicht mehr dabei. An seiner Stelle wurde mit Sanya eine Sängerin engagiert. West spielte nun auch Orgel, dazu Sitar und Tambura. Die Band nahm alle ihre Aufnahmen analog auf und veröffentlichte sie deshalb in erster Linie auf Vinyl, obwohl auch CD-Versionen erhältlich sind.


Das dritte Album "Far From The Sun" (Transubstance, 2008) entstand in der neuen Besetzung West, Riffer, Love und dem neuen Mitglied Sartez Faraj (vcl, g). "Different Realities" (Transubstance, 2009) enthielt zwei über 20-minütige Tracks, einer mehr akustisch, der andere gewohnt elektrisch. Eine Live-DVD trug den Titel "Kalejdoskop- Live At ROJ" (Root Rock, 2010).


Ebenfalls live entstand "Root Jam" (Transubstans, 2011). Darauf war offenbar nur noch das Stammtrio West, Riffer und Love am Werk. "Conveniently Blind" (Transubstans, 2013) hiess eine weitere 7"-Single. Fünf Jahre nach dem letzten Studioalbum erschien auf "Pioneers" (Gaphals, 2014) neues Material.


Riffer und Love waren inzwischen von Jonas Åhlén (vcl, g, effects), Matte Gustafsson (g) und Erik Petersson (org, e-p, clavinet) umgeben. Weitere vier Jahre dauerte es bis zum nachfolgenden Album "A Dream Of Lasting Peace" (MIG, 2017). Åhlén war nicht mehr dabei, dafür neu Samuel Björö (vcl). "The Secret Of Our Time" (MIG, 2020) war ein weiteres Album, gefolgt von "Revelation" (Atomic Fire, 2023). 05/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Funkadelic

Kommentare


bottom of page