top of page
  • musicmakermark

Down

Amerikanische Heavy Metal-Supergroup, gegründet 1991 in New Orleans, Louisiana, von Phil Anselmo (vcl, g) von Pantera, Pepper Keenan (g) von Corrosion Of Conformity, Kirk Windstein (g) von Crowbar, Todd Strange (e-b), ebenfalls von Crowbar und Jimmy Bower (dm) von Eyehategod. Down spielte die Demo-Kassette "3 Song Demo" (1992) ein und verschenkte diese, ohne zu sagen, wer hinter den Aufnahmen steckte.


Danach folgten mit "Demo 1992" (1992) und "Demo Collection 1992-1993" (1993) zwei weitere Demo-Kassetten. Inzwischen war "Elektra" auf das erste Demo aufmerksam geworden und veröffentlichte mit "Nola" (Elektra, 1995) das Debutalbum der Band. Als weitere Musiker wirkten in einzelnen Track Big Ross Karpelman (key), Lil' Daddy (perc, water pipe) und Sid Montz (perc) mit.


Das Album verkaufte sich relativ gut und gelangte auf Platz 57 der Billboard 200. Nach einer Tournee wurde das Projekt vorerst wieder auf Eis gelegt. 1999 wurde Todd Strange durch Rex Brown (e-b) von Pantera ersetzt. In der neuen Besetzung und mit Stephanie Opal Weinstein (vcl) entstand das zweite Album "Down II: A Bustle in Your Hedgerow" (Elektra, 2002), das auf Platz 44 der Billboard 200 vordrang.


Danach folgte eine weitere Pause, ehe man sich 2006 reformierte. Das dritte Album "Down III: Over The Under" (Warner, 2007) entstand unter dem Eindruck des Splits von Pantera, der Ermordung des Ex-Pantera-Gitarristen Dimebag Darrell auf der Konzertbühne, dem Hurrikan Katrina und Anselmos Genesung von seiner Drogensucht.


Als weiterer Musiker war einmal mehr Ross Karpelman (key) mit von der Partie. Mit Platz 26 war "Down III" das chartsmässig erfolgreichste Album der Band in den Billboard 200. Dazu schaute auch in England mit Platz 46 das beste Ergebnis in den dortigen Charts heraus.


Wie schon nach den ersten beiden Alben ging's erneut auf Tournee, mit Heaven And Hell und Megadeth. Später war Down Opener für Metallica. Das Doppel-CD/DVD-Set "Diary of a Mad Band" (Down und Roadrunner, 2010) enthielt Aufnahmen von einem Auftritt 2006 in London.


Die Gruppe plante, ihr erfolgreiches Debutalbum "Nola" mit Rex Brown noch einmal neu einzuspielen. Brown stieg aus und wurde 2011 durch Pat Bruders ersetzt. Als nächstes Album wurde "Down IV" aufgenommen und in Form von zwei EPs (Down und Roadrunner, 2012 bzw. 2014) veröffentlicht. Für den japanischen Markt wurden die EPs auch auf einer CD (Warner, 2014) vereint. 06/23

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page