top of page
  • musicmakermark

Big Sleep

Walisische Proto-Prog Rock-Band aus Neath, hervorgegangen Ende der 1960er Jahre aus der Mitte der 1960er Jahre gegründeten Soul/West Coast-Gruppe The Eyes Of Blue. Diese hatte aus Gary Pickford-Hopkins (vcl), Ritchie Francis (g), Phil Ryan (key) und den Rhythmussections Ray Williams (e-b) und Wyndham Rees (dm, vcl) bzw. R. Bennett (e-b) und John Weathers (dm) bestanden.



Neben mehreren Singles spielten The Eyes Of Blue die beiden Alben "The Crossroads Of Time" (Mercury, 1968) und "In Fields Of Ardath" (Mercury, 1969) ein. Der Track "Merry Go Round" vom zweiten Album entstand zusammen mit dem Produzenten Quincy Jones und fand den Weg auf den Soundtrack zum Film "Connecting Rooms".

 

The Eyes Of Blue gingen auch als Backingband für den amerikanischen Singer/Songwriters Buzz Linhart ins Studio. Anfang der 1970er Jahre wurden The Eyes Of Blue unter dem Namen Big Sleep reformiert. Das Lineup bestand aus Gary Pickford-Hopkins (vcl, g), Phil Ryan (org, p), Ritchie Francis (e-b, p, vcl), Raymond "Taff" Williams (g) und John "Pugwash" Weathers (dm, vcl).

 

"Bluebell Wood" (Pegasus und Global, 1971) hiess nach der Single "Largo/When The Sun Was Out" (Philips, 1970) das einzige Album. Ryan ging danach zu Man, während Weathers später unter anderem bei Gentle Giant und dann ebenfalls bei Man spielte.                  02/24

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unicorn

Nightingale

Comments


bottom of page