top of page
  • musicmakermark

Blind Blake

Amerikanischer Blues-Sänger und Gitarrist, geboren vermutlich 1896 in Newport News, Virginia, als Arthur Blake. Andere Quellen geben Jacksonville, Florida, oder die Sea Island, Georgia, als Geburtsort an. Mindestens beherrschte er den Sea Island-Dialekt. Über sein Leben ist sehr wenig bekannt. Blake lebte als Wandermusiker und musizierte an Strassenecken, samstäglichen Veranstaltungen und Grillfesten.


In den 1910er Jahren kam er nach Georgia. In den frühen 1920er Jahren zog er nach Chicago. Dort erhielt er 1926 einen Plattenvertrag von "Paramount Records". Erste Aufnahmen machte er im August 1926, als er "Early Morning Blues" und "West Coast Blues" aufnahm.


Bis 1932 spielte Blind Blake rund 80 weitere Titel ein und machte dazu bei Aufnahmesessions von Leola B. Wilson, Ma Rainey, Banjo Joe, Elzadie Robinson, Bertha Henderson, Daniel Brown, Charlie Spand, The Hokum Boys, Papa Charlie Jackson, Chocolate Brown und Laura Rucker mit


Der Einbruch des Plattenmarktes aufgrund der Weltwirtschaftskrise 1929 führte wie bei vielen Bluesmusikern auch bei Blind Blake zu einem Karriereknick. Er begann für die George Williams Vaudeville-Show "Happy Go Lucky" zu arbeiten, wo er bis Ende 1930, Anfang 1931 blieb. Seine letzten Aufnahmen machte Blake 1932. Danach ging "Paramount Records" bankrott.


Im selben Jahr verschwand Blind Blake aus Chicago. Über seinen Tod existieren zahllose Spekulationen und Theorien. Recherchen von 2011 ergaben, dass er am 1. Dezember 1934 in Milwaukee, Wisconsin, an Tuberkulose gestorben ist. Blind Blakes Schaffen wurde später auf diversen, sich überschneidenden Compilations dargestellt.


Das Label "Biograph" fasste Anfang/Mitte der 1970er Jahre die meisten Songs von Blake im Rahmen einer vierteiligen LP-Serie zusammen. Eine andere, vier CD umfassende Serie hatte den Obertitel "Complete Recorded Works In Chronological Order Volume" (alle Document, 1991). Ähnlich umfassend war das Material auf der 5-CD-Box "All The Published Sides" (JSP, 2003). "The Paramount Years 1926-32" (Acrobat, 2023) umfasste drei CDs. 08/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jay McShann

Comments


bottom of page