top of page
  • musicmakermark

Damageplan

Amerikanische Groove Metal-Formation, gegründet 2003 in Dallas, Texas, vom Brüderpaar Dime und Vinnie Abbott alias Dimebag Darrell (g) und Vinnie Paul (dm). Dies geschah nach der Auflösung der Thrash-Metal Band Pantera, der beide Musiker angehört hatten. Dime und Vinnie Abbott waren Söhne des bekannten Country-Produzenten Jerry Abbott.


Bei ihrer Suche nach einem Sänger stiessen sie auf Patrick "Pat" Lachman, der bei Rob Halford, Tommy Victor und Diesel Machine als Gitarrist gespielt hatte. Lachman war aber so überzeugend, dass er als Sänger engagiert wurde. Als letzter Musiker stiess Bob Kakaha alias Bob Zilla (e-b) zur Gruppe.


Mit "New Found Power" (Elektra, 2004) veröffentlichte Damageplan ihr Debutalbum. New Found Power hatte die Band anfänglich auch geheissen. Bei einem Konzert am 8. Dezember 2004 in einem Club in Columbus, Ohio, stürmte ein 25-Jähriger auf die Bühne und feuerte auf die Band sowie auf die Zuschauer fünf Schüsse ab. Dimebag Darrell sowie drei Zuschauer bzw. Crewmitglieder kamen dabei ums Leben, mehrere Personen wurden verletzt.


Der Täter wurde von einem Polizisten erschossen. Die Bluttat geschah auf den Tag genau 24 Jahre nach der Ermordung von John Lennon. Danach löste sich die Band auf. Vinnie Paul und Kakaha spielten danach bei der Supergruppe Hellyeah. Vinnie Paul starb 2018. 06/23

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Obsequiae

Obsession

Comments


bottom of page