top of page
  • musicmakermark

Jason & The Scorchers

Amerikanische Cowpunk/Country Rock-Band, gegründet 1981 in Nashville, Tennessee, vom Singer/Songwriter Jason Ringenberg (g, hca, vcl). Dieser hatte die High Energy-Countryband Shakespeare's Riot geleitet. Für seine neue Band verpflichtete er Warner Hodges (g, vcl), Jeff Johnson (e-b, g) und Perry Baggs (dm).


Erste Aufnahmen erschienen auf der vier Songs umfassenden 7"-EP "Reckless Country Soul" (Praxis, 1982). Diese Songs sowie Outtakes von den Aufnahmesessions zum ersten Album erschienen später ebenfalls unter dem Titel "Reckless Country Soul" (Mammoth, 1996) in Albumform.


Das Debutalbum hiess "Fervor" (Praxis, 1983) und war in den Sun Studios in Memphis eingespielt worden. In einem der sechs Tracks war R.E.M.-Sänger Michael Stipe zu hören. Er war auch Co-Autor eines anderen Songs. Der Zweitling "Lost & Found" (EMI, 1985) wurde vom Stammquartett eingespielt.


Auf dem dritten Album "Still Standing" (EMI, 1986) präsentierte sich die Gruppe nach dem Zuzug von Jai Winding (org) und Tim Werman (perc) als Sextett. Vor den Aufnahmen zu "Thunder And Fire" (A&M, 1989) schrumpfte die Gruppe wieder auf Quartettgrösse zusammen, mit Ringenberg, Hodges und Baggs sowie dem neuen Bassisten Ken Fox.


Sechs Jahre später war sein Vorgänger Jeff Johnson wieder zurück. Zudem war bei den Aufnahmen zu "A Blazing Grace" (Mammoth, 1995) noch Jerry Dale McFadden (p) als festes Bandmitglied dabei. Weitere Aufnahmen hiess "Clear Impetuous Morning" (Mammoth, 1996) und "Midnight Roads & Stages Seen" (Mammoth, 1998).


Mit Tommy Womack teilte sich Jason & The Scorchers die labellose Live-Doppel-CD "1999 Exit/In 2000" ‎(2000), die offenbar in der Silvesternacht 1999/2000 mitgeschnitten worden war. "Rock On Germany" (Courageous Chicken, 2001) war die offizielle Veröffentlichung einer Bootleg-LP von 1986 mit Liveaufnahmen, die am 23. Juni 1985 in Köln gemacht wurden.


2007 löste sich die Gruppe auf. 2010 kam es zu einer Reunion und mit "Halcyon Times" (Blue Rose, 2010) zu den ersten Aufnahmen seit 14 Jahren. Begleitet wurden Ringenberg von seinem alten Weggefährten Warner Hodges (g) sowie von der neuen Rhythmusgruppe Al Collins (e-b) und Pontus Snibb (dm). Bei den Aufnahmen machte unter anderen auch Dan Baird (g) von den Georgia Satellites mit.


Seither kam kein neues Material mehr heraus. Von Jason & The Scorchers erschienendie Compilations "Are You Ready For The Country?" (EMI, 1992), "Both Sides Of The Line" (EMI, 1996), "Wildfires & Misfires" (Yep Roc, 2002) und die Doppel-CD "EMI Years" (Acadia, 2008).


Jason Ringenberg veröffentlichte unter seinem Namen bzw. als Farmer Jason eine ganze Reihe von Soloalben. Auch Warner Hodges gab Aufnahmen unter eigenem Namen heraus. 06/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Holy Sons

Comments


bottom of page