top of page
  • musicmakermark

Jeffrey Lee Pierce

Amerikanischer Singer/Songwriter, Gitarrist und Keyboarder, geboren am 27. Juni 1958 in Montebello, California, und aufgewachsen in Los Angeles. In seiner Jugend war er Vorsitzender des Blondie-Fanclubs und schrieb für das Punk Rock-Fanzine Slash. Er leitete auch eigene Bands. Von Red Lights erschien erst Jahre später ein Minialbum (In The Red und Spacecase, 2020).


Mit Brian Tristan alias Kid Congo Powers (g), Don Snowden (e-b) und Brad Dunning (dm) gründete Pierce Ende 1979 die Band Creeping Ritual. Im April 1980 wurde daraus die Neo Blues/Psychedelic Rock-Formation The Gun Club. Im Juni 1980 stiessen Rob Ritter (g) und Terry Graham (dm) von The Bags neu zur Gruppe. The Gun Club machte weitere Lineupwechsel durch.


Als sich die Band1985 auflöste, veröffentlichte Pierce mit "Wildweed" (Statik, 1995) eine erste Aufnahme unter eigenem Namen. Unterstützt wurde er dabei von Andy Anderson (dm), John MacKenzie (e-b), Murray Mitchell (sax, g), Craig Leon (p) und Cassell Webb (vcl). Mit zum Teil den selben Musikern nahm Pierce das 6-Track-Mini-Album "Flamingo" (Statik, 1985) auf. Es enthielt zwei Cover von Hendrix-Kompositionen.


1986 reformierte Pierce den Gun Club. Ende der 1980er Jahre lernte er den englischen Singer/Songwriter Cypress Grove kennen. Beide Musiker verband eine Liebe zum so genannten Pre-War Acoustic Blues. Pierce lud deshalb Grove ein, bei den Aufnahmen für ein schon länger geplantes Album mit Roots Music mitzumachen. Mit Willie Love (dm) als weiterer Co-Leader sowie Carl La Fong (b, e-b) und Kimberley S. (bluesharp) als Mitmusiker entstand "Ramblin' Jeffrey Lee & Cypress Grove With Willie Love" (What's So Funny About, 1992). Das Duo Pierce/Grove ging auch auf Tournee.


Für seinen Film "Hard Times Killin' Floor Blues" machte Henri-Jean Debon Aufnahmen dieses Duos. Der Film erschien allerdings erst 2008. Pierce starb am 31. März 1996 in Salt Lake City, Utah, 37-jährig an den Folgen eines Hirnschlages im Anschluss an ein Krebsleiden. Die LP "Six String Sermon" (Bang!, 2009) enthielt Soloaufnahmen von 1980/81. Sie waren zuvor bereits als Teil einer Doppel-CD "Early Warning" (Sympathy For The Record Industry, 1997) von The Gun Club erschienen.


Eine weitere nachträglich heraus gebrachte Aufnahme war die CD/LP "Anarchic Blues - Live In Slovenia 1994" (Music Melon, 2011). 2006 hatte Cypress Grove ein Tonband mit Rehearsal-Aufnahmen von ihm und Pierce entdeckt. Die Qualität war aber so schlecht, dass Grove die Songs zusammen mit Freunden noch einmal neu aufnahm. Daraus entwickelte sich das Jeffrey Lee Pierce Session Project. Unter diesem Titel erschienen bisher drei Aufnahmen.


Für "We Are Only Riders" (Glitterhouse, 2009) steuerten Nick Cave, Mark Lanegan, The Raveonettes, Debbie Harry, Lydia Lunch, David Eugene Edward, The Sadies, Isobel Campbell & Mark Lanegan, Crippled Black Phoenix, Cyrpess Grove, Johnny Dowd, Nick Cave & Debbie Harry, Mick Harvey sowie Lydia Lunch, Dave Alvin & The JLP Sessions Project Beiträge bei.


"The Journey Is Long" (Glitterhouse, 2012) war das zweite Album mit Beiträgen von Nick Cave, Hugo Race, Steve Wynn, Mark Lanegan & Isobel Campbell, The Amber Lights, Bertrand Cantat mit Pascal Humbert, Warren Ellis und Cypress Grove, Thalia Zedek & Chris Brokaw, Cypress Grove, Barry Adamson, Mick Harvey, Vertical Smile, Astro-Unicorn, Lydia Lunch, Nick Cave & Deborah Harry, Tex Perkins & Lydia Lunch, Tav Falco's Panther Burns und The Jim Jones Revue.


Auf "Axels & Sockets" ‎(Glitterhouse, 2014) sind Iggy Pop, Nick Cave & Thurston Moore, The Amber Lights mit Debbie Harry bzw. mit Xanthe Waite, Black Moth, Julie Christensen, Slim Cessna's Auto Club, Crippled Black Phoenix & Cypress Grove, Nick Cave & Debbie Harry, Kris Needs Presents Honey, Mark Lanegan & Bertrand Cantat, Ruby Throat, Andrea Schroeder, James Johnston, Primal Scream, Hugo Race, Cypress Grove sowie Jeffrey Lee Pierce selber mit Lydia Lunch oder mit Mark Stewart zu hören.


Als Teil drei war 2012 eigentlich "The Task Has Overwhelmed Us" vorgesehen, doch dann wurde "Axel & Sockets" vorgezogen. Der vierte Teil ist bis heute unveröffentlicht. 05/23


0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page