top of page
  • musicmakermark

Linda Perhacs

Amerikanische Psychedelic Folk-Singer/Songwriterin geboren am 21. September 1942 in Mill Valley, California, als Linda Arnold. Ende der 1960er Jahre liess sie sich im Topanga Canyon im Grossraum Los Angeles nieder und arbeitete als Dentalhygienikerin in Beverly Hills. In ihrer Freizeit schrieb sie Songs.



Einer ihrer Kunden, der mit einem Oscar ausgezeichnete Filmmusik-Komponist Leonard Rosenman, war beeindruckt von Demoaufnahmen. Er brachte sie in ein Studio, wo 1969/1970 mit Hilfe von mehreren Musikern ihr erstes Album "Parallelograms" (Kapp, 1970) entstand. Nachdem die Aufnahmen erfolglos blieben, widmete sie sich wieder ihrem Beruf.

 

Das Album wurde erst 28 nach seinem Erscheinen (Wild Places, 1998) erstmals wieder veröffentlicht. Das selbe Label brachte die Aufnahmen 2003, ergänzt mit sechs Demos- oder Studio-Outtakes noch einmal auf den Markt. Das Album, das moderne Klangelemente im Stile von Ligeti oder Stockhausen enthielt, wurde auch von anderen Labels aufgegriffen und nochmals angeboten.

 

Dies hatte zu Folge, dass Perhacs erneut in ein Studio ging, um ihr zweites Album "The Soul Of All Natural Things" (Asthmatic Kitty, 2014) einzuspielen. "I'm A Harmony" (Omnivore, 2017) war drei Jahre danach ihr drittes Album.                                                         03/24

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Funkadelic

Parliament

Commentaires


bottom of page