top of page
  • musicmakermark

Mission of Burma

Aktualisiert: 2. Mai

Amerikanische Punk/Post Punk/Hardcore-Band, gegründet im Februar 1979 in Boston, Massachusetts, von Roger Miller (g, vcl), Clint Conley (e-b, vcl) und Peter Prescoft (dm, vcl). Im Sommer 1979 stiess mit Martin Swope ein vierter Musiker dazu. Swope stand zwar nicht auf der Bühne, aber mit seinen Tape-Loops und anderen elektronischen Hilfsmitteln weitete er den Gruppensound mit Proto-Ambient-Klängen entscheidend aus.


"Academy Fight Song" (Ace Of Hearts, 1980) hiess eine erste 7"-Single, gefolgt von der 12"-EP "Signals, Calls And Marches" (Ace Of Hearts, 1981). Der darauf veröffentlichte Song "That's When I Reach For My Revolver" wurde zum Markenzeichen der Band. Er wurde später unter anderem von Moby gecovert. Die Single und die EP wurden Jahre später unter dem Titel der EP zu einer CD-EP (Rykodisc, 1997) zusammengefasst.


Das erste richtige Album der Gruppe hiess "Vs" (Ace Of Hearts, 1982). Im März 1983 löste sich die Gruppe auf. Die letzten Konzerte wurden aufgezeichnet. Ausschnitte davon erschienen später als "The Horrible Thruth About Burma" (Ace Of Hearts, 1985) auf einer LP. Die VHS-Videokassette "Live At The Bradford" (Atavistic, 1994) enthielt den Mitschnitt des letzten Auftritts in Boston.


Mit "Forget" und "Mission Of Burma" (beide Taang!, 1988) erschienen nachträglich weitere Alben mit Demos, Outtakes und anderem Material aus den Jahren 1979 bis 1982. Letztere Aufnahme wurde als "Peking Spring" (Taang!, 1993) wieder veröffentlicht. Ebenfalls "Mission Of Burma" (Rykodisc, 1988) hiess eine knapp über 80-minütige CD-Compilation. Es folgten mehrere weitere Compilations, darunter auch die Doppel-CD "Learn How: The Essential Mission Of Burma" (Fire, 2012). Die MOB-Mitglieder waren nach dem Split auch in anderen Bands tätig.


Prescroft spielte bei The Peer Group, Volcano Suns und Kustomized. Roger Miller machte Aufnahmen unter eigenem Namen oder spielte bei No Man/No Man's Band, Maximum Electric Piano, The Binary System, Alloy Orchestra und gründete, zusammen mit Swope, Birdsongs Of The Mesozoic. Conley war als Musiker und Produzent für das Debut-Album "Ride The Tiger" (Coyote, 1986) von Yo La Tengo! tätig.


2001 kam die Gruppe wieder zusammen. Anstelle von Swope war Bob Weston von Shellac neu für die Tape-Loops sowie die anderen Effekte verantwortlich. Mit der CD "ONoffOn" (Matador, 2004) erschien dann auch eine neue CD, gefolgt von "The Obliterati" (Matador, 2006), "The Sound The Speed The Light" (Matador, 2009) und "Unsound" (Fire, 2012). Die Bootleg-CD "Live At MIT, 1982" (Echoes, 2015) enthielt frühe Liveaufnahmen der Band. 05/24


5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ghoultown

Abscess

Comments


bottom of page