top of page
  • musicmakermark

Richie Powell

Amerikanischer Jazz-Pianist und Arrangeur, geboren am 5. September 1931 in New York City als jüngerer Bruder des Pianisten Bud Powell (1924-1966). Er studierte in New York, spielte von 1949 bis 1951 in New York und Philadelphia. 1951/1952 arbeitete er bei Paul Williams und von 1952 bis 1954 bei Johnny Hodges, mit dem er zu ersten Aufnahmen kam.



Dann bildete er mit Clifford Brown (tp), Max Roach (dm), Harold Land (ts) und George Morrow (b) das Clifford Brown-Max Roach Quintet, das während dieser Zeit viele Aufnahmen machte. Er nahm zudem mit Sonny Rollins und Dinah Washington Schallplatten auf. Aufnahmen als Leader konnte er nie realisieren.

 

Richie Powell starb am 26. Juni 1956, zusammen mit seiner Frau Nancy und Clifford Brown, 24-jährig bei einem Verkehrsunfall auf dem Pennsylvania Turnpike in der Nähe von Bedford, Pennsylvania. Bei discogs.com besitzt er 180 Credits als Musiker.                         03/24

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fred Wesley

Comments


bottom of page