top of page
  • musicmakermark

Solid Eye

Amerikanische Experimental-Formation, gegründet 1992 in Los Angeles, Calofornia, von Steve Thomsen von Monitor und den beiden Dinosaurs With Hors- und Steaming Coils-Mitglieder Rick Potts und Joseph Hammer, beide aus dem engeren Umfeld der Los Angeles Free Music Society.



Erste Aufnahmen erschienen auf der CD "Electromagnetic Field And Stream Of Conciousness" (Senseworks, 1994). "Rickety Skyscraper" (Win, 1995) und "It's A Salon" (Detector, 1996) hiessen zwei 7"-Singles, ehe mit der CD "When The Snowman Starts To Talk" (Senseworks, 1997) ein zweites Album erschien. Nach dem Zuzug von William Leavitt zeigte sich Solid Eye auf "Live At Anomalous Records" (Anomalous, 1997) als Quartett.

 

Die nächsten drei Aufnahmen, eingespielt wieder im Trio ohne Leavitt, erschienen alle in Form von CDs: "Fruits Of Automation" (Win, 1999), "Live At TOKUZO In Nagoya, Japan 2002-05-24" (Denshi Zatsuon, 2002) und "Voyage To See What's On The Bottom" (Melon Expander, 2003).

 

"Blue Ninja Tar In Habitat/Live Bread Cults/Figdates Remembering/ Brew Wary Paragoos" (Dolor Del Estamago, 2006) kam in Form einer CD-R heraus und enthielt, im Gegensatz zum langen Titel, nur titellose Stücke. Mit The Nels Cline Singers teilte sich Solid Eye die Split-12"-EP "SASSAS Records V1.2" (SASSAS, 2015).                                01/24 

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comments


bottom of page