top of page
  • musicmakermark

Sons Of Alpha Centauri

Aktualisiert: 3. Juni 2023

Englische Experimental Rock-Band zwischen Art Rock, Hard Rock, Doom Metal und Prog Rock, gegründet 2001 von Marlon King (g) und Nick Hannon (e-b). Die beiden schrieben bis 2004 25 Songs, die durchgehend nummeriert wurden. 2004 stiessen mit Stevie. B (dm) und Blake Kidkrusha (key, textures) zwei weitere Musiker dazu. Noch im selben Jahr entstand eine 2-Track-Demoaufnahme.


Bis zum ersten Album "Sons Of Alpha Centauri" (Sound Devastation, 2007) vergingen drei Jahre. Zusammen mit Treasure Cat entstand die Split-CD "Last Day Of Summer" (Underdogma, 2009). Neben Tracks der beiden Band fanden sich darauf auch drei Songs von Alpha Cat, einem Zusammenschluss von Will Mecum (g) von Treasure Cat bzw. Karma To Burn und den Son Of Alpha Centauri-Musikern Nick Hannon (e-b) und Stevie B. (dm). Auch mit A Death Cinematic entstand eine Split-CD-R (Simple Box Construction, 2010).


Eine weitere Split-Aufnahme erschien in Form einer titellosen LP (Bro Fidelity, 2012) mit WaterWays und Hotel Wrecking City Traders. Mit Karma To Burn teilten sich Sons Of Alpha Centauri 2014/105 drei 7"-Split-EPs, die später zusammen mit Material von Alpha Cat (Alpha Centauri und Treasure Cat) unter dem Titel "The Definitive 7" Trilogy" (H42, 2017) zu einer CD oder zu einem 7"-Set zusammengefasst wurden.


Nach neun Jahren ohne neues Album erschien mit "Continuum" (H42, Electric Valley und Robustfellow, 2018) wieder einmal eine Full-Length-Veröffentlichung. "Buried Memories" (H42 und Robotic Empire, 2019) war eine Remix-Sammlung mit Neubearbeitungen von älteren Songs aus der Hand von Justin K Broadrick, Jesu, JK Flesh, James Plotkin und Stephen Hoper.


Zu einem Teil der LP-Version gab's noch eine Mini-CD mit drei Ambient-Remixes von Kid Krusha bzw. Battle Of Atlantic. Das Ganze erschien auch in Doppel-CD bzw. Doppel-LP-Versionen mit dem vorangegangen Album "Continuum" als zweiter Teil. "Push" (Exile On Mainstream, 2021) war das nächstes Album.


Daneben entstanden rund um SOAC mehrere Nebenprojekte. 2005 gründeten Nick Hannon von SOAC und Joe Goatham das Projekt Progressive Experimental Ambience Research League (P.E.A.R.L.), bei dem auch Mike Moya von Godspeed You! Black Emperor und Hrsta mitmachte.


2007 taten sich SOAC mit Mario Lalli und Gary Arce von Yawning Man zur Ambient/Drone Rock-Formation Yawning Sons zusammen. Mit Scott Reeder von Kyuss, Wendy Rae Fowler von We Fall To Earth als weitere Musiker nahmen Yawning Sons die CD "Ceremony To The Sunset" (Lexicon Devil, 2009) auf. Zudem kam von Yawning Sons auch eine Split-7"-Single (SpaceAge & Cheesecake, 2010) mit WaterWays heraus. "Sky Island" (Ripple, 2020) war Jahre später ein zweites Yawing Sons-Album.


Ebenfalls 2007 entstand Ambient Visions, um mehr Musik in der Nähe von Film-Soundtracks und dergleichen herauszubringen. Eine gleichnamige CD (Simple Box Construction, 2009) enthielt fünf solche atmosphärische Tracks, die von Live-Auftritten von SOAC in den Jahren 2004 bis 2007 stammten.

05/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Shogun

Unicorn

Comments


bottom of page