top of page
  • musicmakermark

The Resentments

Amerikanische Americana-Formation, gegründet 2000 von erfahrenen Studiomusikern in Austin, Texas. Die Band besteht aus Stephen Bruton (g, mand, banjo), Jon Dee Graham (g, dobro, lap-steel-g), "Scrappy" Jud Newcomb (g, mand, b, dobro), Bruce Hughes (b, g, p) und John Chipman (dm, perc). Letzterer hatte den Posten des an Krebs verstorbenen "Mambo" John Treanor eingenommen.


Die einzelnen Musiker hatten vorher Stars wie Kris Kristofferson, Willie Nelson, Elvis Costello, Calvin Russell, Dr. John, Bo Diddley und Michelle Shocked begleitet, Songs für Johnny Cash oder Bonnie Raitt geschrieben oder selber Alben unter eigenem Namen eingespielt. The Resentments machten sich vorerst als Live-Band im "Saxon Pub" einen Namen.


Von der Gruppe erschienen mehrere Alben. "Sunday Night Line-Up" (Blue Rose, 2002) entstand noch mit Treanor. Danach folgten weitere Alben wie das Doppelalbum "Sinkkasten Frankfurt (Germany) 29.9.2003" (Blue Rose, 2004), "The Resentments" (Blue Rose, 2004), "Switcheroo" (Freedom und Blue Rose, 2005) und "On My Way To See You" (Blue Rose, 2006).


"Welcome To My Living Room - Live At The Lab In Stuttgart" (Blue Rose, 2013) enthielt Liveaufnahmen der Band von 2006, wurde aber erst sieben Jahre später in Form eines 4-LP oder 2-CD-Sets mit einer DVD veröffentlicht. Danach stieg Jon Dee Graham aus. Zu viert spielte die Band "Roselight" (Blue Rose, 2008) ein. Am 9. Mai 2009 starb Stephen Bruton, an Lungenkrebs. Die Band machte trotzdem weiter und holte als Ersatz den Multiinstrumentalisten, Sänger und Songschreiber Jeff Plankenhorn in die Band.


Er war zuvor bei Gruppen wie Fastball und Miles Zuniga aktiv gewesen. Mit ihm entstand "Ghost Ship" (Blue Rose, 2013). Seither erschienen keine weiteren Aufnahmen mehr dieser Gruppe. 06/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page