top of page
  • musicmakermark

oRSo

Amerikanische Experimental Rock-Band, gegründet 1996 von Phil Spirito (g, e-b, banjo, vcl) von Rex, HiM, Loftus und Califone, Brian Deck (perc, vcl) von Red Red Meat und Ben Massarella (dm, perc, vcl) von Califone. Ihr Stil beschrieb die Band als "carny rock, chamber folk or just orchestrated weirdness".



Mit Tim Hurley (g) und Julie Liu (vio, viola) als Gäste nahm das Stammtrio das erste Album "Orso" (Perishable, 1998) auf. Für das zweite Album "Long Time By" (Perishable, 2000) weiteten die drei Stammmusiker ihr Arsenal an Instrumenten sowie die Zahl der Gäste noch aus.


Die labellose CD "Alterations One" (2003) bestand aus Tracks, die bei diversen Sessions eingespielt worden waren. Wahrscheinlich handelte es sich um Leftovers. Mit Califone nahm Orso die drei Tracks der Split-CD-EP  "Homesleep Singles Club 7" (Homesleep, 2003) auf. "Is Xmas Tomorrow?" (Binto Family) war eine eigene, label- und datumlose CD-EP.

 

Auf dem nächsten Album "My Dreams Are Back And They Are Better Than Ever" (Perishable, 2004) war vom ehemaligen Stammtrio nur noch Phil Spirito mit dabei. Der Rest der Band bestand aus den HiM-Musikerinnen bzw. -Musikern Matt Schneider (g, vcl), Joshua Larue (g), Carlo Cennamo (as, vcl), Julie Liu (vio, viola, vcl), Griffin Rodriguez (e-b, key, vcl) und Doug Scharin (dm, perc).

 

Die CD-R "Roveretto" (Hinah, 2005) enthielt Liveaufnahmen von 2002, aufgezeichnet bei einem Konzert in Italien des Quartetts Spirito, Cannamo, Liu und Rodriguez. In einer grösseren Besetzung wurde das letzte Album "Ask Your Neighbor" (Contraphonic, 2008) eingespielt. Unter den 16 Musikerinnen und Musikern befand sich auch das Ur-Mitglied Ben Massarella (dm, perc). Seither scheint die Band nicht mehr aktiv zu sein.          

                                                            05/24

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page