top of page
  • musicmakermark

Andrea Haugen

Deutsche Sängerin und Musikerin zwischen Goth Metal, Neofolk und Dark Ambient, geboren am 6. Juli 1969 als Andrea Meyer in Hannover. Wegen ihrer Vorliebe für britischen Pop, Post Punk, Gothic und New Wave, zog sie 1990 nach London. Dort wollte sie als Model Karriere machen.



Sie wohnte zwei Jahre in besetzten Häusern und studierte esoterische Themen. Dazu nahm sie Verbindung zu diversen magischen, heidnischen und Hexen-Kreisen auf und schloss sich verschiedenen esoterischen und okkulten Gruppen in London an, wie den Illuminaten von Thanateros und dem Ordo Templi Orientis.

 

Sie wurde Mitglied der Church of Satan, arbeitete als Fetisch-Model und begann ihre musikalische Karriere als Backingsängerin der Death Metal-Band Cradle of Filth. Später sang sie bei Aufnahmen der Black Metal-Bands Satyricon und Necromantia mit.

 

Bei einer Tournee lernte sie Samoth alias Tomas Thormodsæter Haugen von der Band Emperor kennen. Sie heirateten und bekamen eine Tochter. Ab 1994 war sie zusammen mit der Norwegerin Tania Stene alias Nacht unter dem Projektnamen Aghast im Bereich Dark Ambient aktiv.

 

Von diesem Duo erschien das Album "Hexerei Im Zwielicht der Finsternis" (Cold Meat Industry, 1995). Später nannte Haugen ein ebenfalls Richtung Darkwave gehendes Projekt Aghast Manor. Von diesem erschienen die beiden Alben "Gaslights" (Dreamside, 2011) und "Penetrate" (Infinite Fog, 2013). 

 

Dazwischen gründete sie 1996 das Neofolk-Projekt Hagalaz’ Runedance, von dem mehrere Aufnahmen erschienen. Neben einigen Singles handelte es sich dabei um die drei Alben "The Winds That Sang Of Midgard's Fate" (Elfenblut, 1998), "Volven" (Well Of Urd, 2000) und "Frigga's Web" (Hammerheart, 2002).

 

Danach trat sie unter dem Projektnamen Nebelhexë auf. Davon erschienen die drei Alben "Laguz - Within The Lake" (Karmageddon, 2004), "Essensual" (Candlelight, 2006) und "Dead Waters" (Candlelight, 2009). Grösstenteils aus Nebelhexë-Tracks sowie einem Stück von Aghast Manor bestand die DL-Compilation "The Hex Years... Best Of So far!" (Tanglade, 2011).

 

Sie erschien unter dem Namen Andrea Nebel, ebenso wie im selben Jahr das Album "The Dark Side Of Dreaming" (Infinite Fog und Eternal Pride, 2011). Sie schrieb auch Soundtracks befasste sie sich mit nordischer, keltischer und mittelalterlicher musikalischer sowie nordischer magischer Tradition.


Dazu verfasste sie das Buch "The Ancient Fires of Midgard". Sie hatte Wohnsitze in Norwegen und England, wo sie zusammen mit Schauspieler Jonathan Rhys Meyers wohnte. Andrea Haugen wurde am 13. Oktober 2021 bei einem Anschlag im südnorwegischen Kongsberg zusammen mit vier weiteren Personen ermordet. Sie wurde 52 Jahre alt.                    03/24

 

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Obsequiae

Obsession

Comments


bottom of page