top of page
  • musicmakermark

Black Shape of Nexus

Deutsche Drone bzw. Doom Metal-Band, gegründet 2005 in Mannheim, Baden-Württemberg, von Malte Seidel (vcl), Ralf Bernhardt (g), Jan Wolf (elect, key), Michael Bergweiler (e-b, vcl) und Marius Z. (dm). Letzterer wurde später durch Marco Hauser ersetzt. Die Gruppe spielte als erstes eine Demo-CD-R (2006) ein, die in zwei Auflagen erschien.



Zwei dieser vier Tracks fanden auch den Weg auf die mit fünf Tracks bestückte CD-Version des Debutalbums "Black Shape Of Nexus" (Vendetta, 2007). Die gleichzeitig veröffentlichte LP-Version bestand nur aus drei Tracks, darunter einem von der Demo-CD-R.

 

Die beiden zusätzlichen CD-Tracks wurden auch für eine Split-CD (Vendetta, 2008) mit Crowskin verwendet. "Microbarome Meetings" (Ecocentric, 2008) hiess das zweite Album, wiederum mit vier langen Tracks. Mit Kodiak teilte sich BSoN eine Split-LP (Denovali, 2010).

 

"Mannheim" (Quiet.Still.Dead., 2010) war ein Livealbum in Form einer Kassette, und "Negative Black" (Mainstream, 2012) hiess das nächste Studioalbum, eingespielt in der neuen Besetzung Seidel, Bernhardt, Wolf, Hauser, Gebbo Barome (g) und Stefan Kuhn (e-b). Zwei Jahre danach folgte eine Split-CD-EP (Alerta Antifascista, 2014) mit Lazarus Blackstar.

 

"Nothing New - 10 Years of Fresh Air Enjoyment" (Meta Matter, 2015) nannte sich eine Compilation zum zehnjährigen Bandjubiläum. Mit "Carrier" (Exile On Mainstream, 2016) legte die Gruppe dann wieder einmal ein neues Album vor. Ende 2016 löste sich BSoN auf. "Triumph of Death" (Exile on Mainstream, 2018) war nachträglich ein 12:05-minütiger DL-Track.         05/24

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yan Arexis

Cober Ord

Iroha

Comments


bottom of page