top of page
  • musicmakermark

Clarence Samuels

Amerikanischer Bluessänger, geboren am 30. Oktober 1923 in Baton Rouge, Louisiana. Über sein Leben ist nur wenig bekannt. Mitte der 1940er Jahre arbeitete er in New Orleans für Roy Brown und konnte 1947 und 1948 erste eigene Aufnahmen für das Label "Aristocrat" in Chicago einspielen.


Zwei Songs aus jener Zeit fanden später den Weg auf die Doppel-CD "The Aristocrat Blues Story" (One Day, 2014), die Songs von Muddy Waters, Sunnyland Slim und anderen Musiker und Sängern, die für dieses Label gearbeitet hatten, umfasste. Dann konnte Samuels bei diversen Labels mehrere Aufnahmen realisieren.


Und zwar bei "Swingtime/Downbeat" in Los Angeles, bei "Freedom" in Houston, "DeLuxe" in New Orleans, "Bayou" und "Lamp" in New York City, "Excello" in "Nashville" und "Sharon" in New York City, wo er 1963 landete. Mitte der 1960er Jahre hielt er sich in Houston auf, wo er für "Nopa" Aufnahmen machte.


Dann stoppte er seine eigene Aufnahmetätigkeit und wurde Produzent für das "Duplex"-Label. Clarence Samuels starb am 21. Mai 2002 im Alter von 78 Jahren vermutlich in Los Angeles, wo er sich zuletzt niedergelassen hatte. 08/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jay McShann

Comments


bottom of page