top of page
  • musicmakermark

Danny Polo

Amerikanischer Swing-Jazz-Klarinettist, Saxophonist und Bandleader, geboren am 22. Dezember 1901 in Clinton, Indiana. Schon sein Vater war Klarinettist. Im Alter von acht Jahren spielte er in Marching Bands. In seiner Jugend trat er im Duo mit dem später Orchesterleiter Claude Thornhill auf.


In den 1920er Jahren arbeitete er bei Elmer Schoebel (1923), Merritt Brunies, Arnold Johnson, Ben Bernie, Jean Goldkette (1926) und Paul Ash. 1927 wurde er Mitglied der Formation The New Yorkers, der auch Dave Tough angehörte. Mit Tough ging er nach Europa auf Tournee, wo er bei verschiedenen Bandleadern arbeitete, bei Lud Gluskin, George Carhart und Arthur Briggs. Von 1930 bis 1935 spielte Polo bei Bert Ambrose in England, kehrte im Dezember 1935 in die USA zurück.


1938 spielte er erneut in England, arbeitete erneut bei Ambrose, dann in bei Ray Ventura in Paris 1939. In jener Zeit entstanden mehrere Aufnahmen unter seinem Namen, darunter mehrere von Danny Polo & His Swing Stars. Diese wurden auf den Compilations "1937 – 1939" (The Old Masters) und "The Complete Sets" (Retrieval, 2007) zusammengefasst.


Dazu kamen weitere Stücke als Danny Polo Sextet, Danny Polo Trio, Danny Polo And Garland Wilson With Jerry Mengo oder Danny Polo with Eddie Macauley. Ende 1939 kehrte Polo wieder in die USA und spielte Anfang der 1940er Jahre unter anderem bei Joe Sullivan, Jack Teagarden sowie im Orchester von Claude Thornhill, dem er mit einer Unterbrechung bis zu seinem Tod 1949 angehörte.


Dazwischen leitete er kurze Zeit im mittleren Westen eine Territory Band, kehrte 1947 zu Thornhill zurück, erkrankte bald und starb am 11. Juli 1949 im Alter von 48 Jahren in Chicago, Illinois.


Er war Mitglied der Gruppen Ambrose & His Orchestra, Arcadians Dance Orchestra, Claude Thornhill And His Orchestra, Coleman Hawkins And His Hot Seven, Coleman Hawkins' All Star Octet, Jack Teagarden And His Orchestra, Jean Goldkette And His Orchestra, Joe Sullivan And His Café Society Orchestra, Joe Sullivan Band, Louis de Vries And His Rhythm Boys, Paul Ash & His Orchestra, Ray Ventura Et Ses Collégiens, Sextet Of The Rhythm Club Of London, The Hot Club Swing Stars und Varsity Seven gewesen. 09/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fred Wesley

留言


bottom of page