top of page
  • musicmakermark

Guy Davis

Amerikanischer Blues-Singer/Songwriter, Gitarrist, Banjospieler und Schauspieler, geboren am 12. Mai 1952 in New York City. Obwohl er in einer urbanen Gegend aufwuchs, war er fasziniert vom Leben im Süden, von wo seine Eltern und Grosseltern stammten. Er brachte sich das Gitarrenspiel selber bei.


In einem Sommerlager, das von John Seeger, dem Bruder von Pete Seeger, geleitet wurde, lernte er Banjo zu spielen. Bevor er sich der Musik widmete, war er als Schauspieler tätig. 1984 spielte er die Hauptrolle im Breakdance-Film "Beat Street". Danach war er 1985/1986 in der TV-Serie "One Life to Live" zu sehen.


1991 trat er als Sänger und als Schauspieler am Broadway im Stück "Mulbone" auf, für das Musik von Taj Mahal verwendet wurde. 1993 spielte er im Off-Broadway-Stück "Trick The Devil" den Bluessänger Robert Johnson. Er schrieb selber viele Theaterstücke.


"Dreams About Life" (Folkways, 1978) hatte sein erstes Album geheissen. Die CD "Live" (1995) brachte er in Eigenregie heraus. Beginnend mit "Stomp Down Rider" (1995) konnte er für das Label "Red House Records" mehrere Alben einspielten.


Weitere hiessen "Call Down The Thunder" (1996), "You Don't Know My Mind" (1998), "Butt Naked Free" (2000), "Give In Kind" (2002), "Chocolate To The Bone" (2003), "Legacy" (2004), "Skunkmello" (2006) und "Sweetheart Like You" (2009). "On Air" (Tradition & Moderne, 2007) und "Down At The Sea Hotel" (Secret Mountain, 2007) waren auf einem anderen Label erschienen.

Otis Taylor holte Guy Davis, Corey Harris, Alvin Youngblood Hart, Keb Mo und Don Vappie für die Aufnahmen von "Recapturing The Banjo" (Telarc, 2008) dazu. Mit Fabrizio Poggi (hca) als Co-Leader entstanden "Juba Dance" (DixieFrog, 2013) und "Sonny & Brownie's Last Train" (M.C., 2017).


Dazu kamen in jener Zeit mit "The Adventures of Fishy Waters" (Smokeydoke, 2012), und "Kokomo Kidd" (M.C., 2015) weitere Aufnahmen. "Gumbo, Grits & Gravy" (Triple G, 2019) hiess eine CD-EP einer gleichnamigen Gruppe mit Guy Davis, Anne Harris und Marcella Simien. Das nächste eigene Album "Be Ready When I Call You" (M.C., 2021) kam als CD-R heraus. 06/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jay McShann

Comments


bottom of page