top of page
  • musicmakermark

Jim Boggia

Amerikanischer Pop-Singer/Songwriter und Musiker, geboren in Royal Oak, Michigan. Von Geburt an war er auf dem linken Auge blind. Im Alter von fünf Jahren begann er Gitarre zu spielen. Nach dem Abschluss der Fenton High School in Fenton, Michigan, bgann er bei einer Firma für Studio-Equipement zu arbeiten.


Später wandte er sich der Musik zu, begann als Sessionmusiker zu arbeiten oder schrieb Jingles bzw. Songs für andere Musiker oder Musikerinnen. Er begleitete bei Tourneen Juliana Hatfield, Jill Sobule, Amanda Marshall und Bernadette Peters. Mit Andy Kravitz schrieb er für die christlichene Sängerin Jaci Velasquez den Song "Glory".


Er erschien auf dem Album "Jaci Velasquez" (Myrrh, 1998), das Platz 1 der Christian Charts belegt. Mit den Singer/Songwritern Ben Arnold, Scott Bricklin und Joseph Parsons bildete er die Gruppe 4 Way Street, die mit "4 Way Street" (Sliced Bread, 2002) ein Promo-Album und "Pretzel Park" (Sanctuary, 2003) ein richtiges Album veröffentlichte.


"Fidelity Is The Enemy" (scrApple, 2001) hatte sein erstes eigenes Album geheissen, gefolgt von "Transistorized 220 - Volume 2" (scrApple, 2003), "Safe In Sound" (bluhammock, 2005) sowie von "Misadventures In Stereo (The Mono Version)" (bluhammock, 2008). Zwei Livealben nannten sich "Official Bootleg... Live at Cafe Goatee" ‎(scrApple, 2011) und "Ample Seating Available" (scrApple, 2011).


"Oxfam Asian Tsunami Relief Fund" (scrApple, 2005) hatte dazwischen eine Homemade-CD-R-Compilation geheissen. 06/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page