top of page
  • musicmakermark

Lars Stroschen

Deutscher Komponist, Musiker und Konzeptkünstler, geboren 1961 in Berlin. 1981 eröffnete Stroschen ein auf elektroakustische Musik spezialisiertes Tonstudio. Zugleich war er von 1981 bis 1987 Student der Berliner Kunsthochschule. Neben dem Studium arbeitete er als Fotograf und Grafiker. Zwischen 1982 und 1986 war Stroschen auch Mitarbeiter der Radiosendung "Steckdose" bei SFB II.



Zudem beschäftigte er sich als Autor von Artikel für Fachzeitschriften, testete neue Instrumente und schrieb Werke zu Demozwecken. 1985 komponierte die Musik für Ismael Ivos Tanz-Performance "Phoenix" und arbeitet dort als musikalischer Direktor. Die Uraufführung fand im November 1985 in der Berliner Schaubühne statt.

 

1986 gründete er sein Experimental-Projekt Propeller Island, mit dem er sich zwischen Ambient und Abstract bewegte. Erste Aufnahmen kamen als "Hermeneutic Music" (Erdenklang, 1988) heraus. Bis 2000 erschien rund ein Dutzend weitere Alben. Propeller Island City Lodge hiess zudem ab 1997 ein von Stroschen entworfenes Hotel in Berlin. Jedes der über 30 Zimmer ist individuell gestaltet und stellt für sich eine Art Kunstraum dar.  

 

1991 tat sich Stroschen mit Conrad Schnitzler und Jörg Thomasius zum Kollektiv Tonart zusammen. Deren erste Aufnahme war die CD "Tonart Eins" (Tonart, 1992). Sie bestand aus Stücken der einzelnen Musiker. Eine gemeinsame Aufnahme eines Auftritts vom 25. Oktober 1992 in Berlin kam als "Tonart Zwei" (Tonart, 1993) heraus.

 

Danach stieg Schnitzler aus. Nur im Duo nahmen Jörg Thomasius und Lars Stroschen "Tonart Drei" (Tonart, 1993) auf. Durch den Zuzug von André Ruschkowski wurde Tonart wieder ein Trio. Auf der CD "Tonart Vier" (Off Scale, 1994) sind die drei Musiker solo, im Duo oder im Trio zu hören.

 

Für "Tonart Fünf" (Off Scale, 1997) steuerten Thomasius, Stroschen und Ruschkowski je ein Vokal-Sample bei. Aus jedem dieser drei Samples kreierten die drei Musiker mit Hilfe von elektronischen Geräten, aber ohne zusätzliche Töne, je einen Track. Dazu steuerten die drei Musiker je einen weiteren Track zum Album bei.            03/24

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comentários


bottom of page