top of page
  • musicmakermark

Lou Reid

Amerikanischer Bluegrass-Sänger und Multiinstrumentalist, geboren am 13. September 1954 in Union Grove, North Carolina. Unter dem Eindruck eines Konzerts von Flatt & Scruggs begann er selber Musik zu machen. Er war schon bald Bassist bei den Bluegrass Buddies. Dann wechselte er zu Southbound, wo er von 1973 bis 1979 als Banjospieler tätig war.


Diese Gruppe veröffentlichte in jener Zeit zwei Alben, ohne dass Reid dabei als Musiker aufgeführt wurde. 1979 wechselte er zu Doyle Lawson & Quicksilver, wo er Bassgitarre spielte. Mit dieser Band nahm er drei Alben auf. Von 1982 bis 1986 war Mitglied der Ricky Skaggs Band. Dort spielte er verschiedene Instrumente und steuere Harmonie-Gesang bei. Auch dort machte er bei drei Album-Aufnahmen mit.


1986 ersetzte Reid Phil Rosenthal als Leadsänger und Gitarrist bei The Seldom Scene. Er blieb bis 1993 bei dieser Gruppe und ging danach mit Vince Gill und Vern Gosdin auf Tournee und gründete mit Lou Reid & Carolina eine eigene Gruppe, von der zwischen 1996 und 2012 fünf Alben erschienen.


Nach dem Tod von John Duffey kehrte Reid 1996 parallel zu seiner Tätigkeit als Leader von Carolina zu The Seldom Scene zurück. 2008 wurde er Mitglied der Allstar-Gruppe Longview, als diese in der Bestzung Reid, J. D. Crowe (banjo), Don Rigsby (mand), James King (vcl), Marshall Wilborn (b) und Ron Stewart (fiddle) ihr viertes und letztes Album "Deep in the Mountains" (Rounder, 2008) einspielte.


Zwischen den Aufnahmen für die vielen Bands, in denen er tätig war, spielte er unter seinem eigenen Namen einige wenige Aufnahmen ein. Mit Mike Auldridge (dobro,lap steel-g, pedal steel-g) und T. Michael Coleman (g, e-b) als Co-Leader sowie mit weiteren Musikern und Musikerinnen, darunter Alison Krauss (vcl), entstand "High Time" (Sugar Hill, 1989).


"When It Rains" (Sugar Hill, 1991) war ein eigenes Album, eingespielt mit Hilfe von Tony Ace (g), Terry Baucom (banjo, vcl), Rickie Simpkins (mand, g, vcl) und Ronnie Simpkins (b). "Carolina Blue" (Webco, 1993) und "Carolina Moon" (Rebel, 1994) waren zwei gemeinsame Aufnahmen von Reid, Terry Baucom und Reids Band Carolina. Wieder unter seinem eigenen Namen erschien "Time" (Lonesome Day, 2005). 10/23


1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Clay Walker

Comments


bottom of page