top of page
  • musicmakermark

Peter Andersson

Schwedisches Experimentalmusiker zwischen Dark Ambient, Industrial, Noise, Drone und Abstract. Er veröffentlicht(e) auch Aufnahmen unter Projektnamen wie Anonyma Alkoholister, Atomine Elektrine, D:Combe, Dementia, Grismannen, Kisaskräcken, N.A.F., Necrophorus, Panzar, raison d'être und Svasti-ayanam.


Dazu ist/war er Mitglied in Gruppen wie Cataclyst, Famous Flying Objects, S.I.B., und Stratvm Terror. Unter seinem eigenen Namen erschien vor allem Musik, die er für Ausstellungen, Film oder Theater geschrieben und eingespielt hatte. Unter dem Titel "Perception Multiplied, Multiplicity Unified (The Manifold Of Peter Andersson)" (Cold Meat Industry, 2001) wurden Stücke von einigen diesen Projekten zu einer Compilation zusammengefasst.


Erste Soloaufnahmen fanden sich auf der Doppel-CD "Music For Film And Exhibition" (Yantra Atmospheres, 2007), deren 20 Tracks zwischen 1999 und 2005 für diverse Anlässe realisiert worden waren. Die Fortsetzungen davon waren die Einzel-CDs "Music For Film And Exhibition II" (Old Europa Cafe, 2010) und "Music For Film And Exhibition III" (Wrotycz, 2013).


Dazwischen waren weitere Aufnahmen unter eigenem Namen erschienen. "Natura Fluxus" (Yantra Atmospheres, 2005) war eine DVD-R, die Andersson in Zusammenarbeit mit Visual-Künstlern zeigt. Die Videos wurden später mit der erwahnten Doppel-CD "Music For Film And Exhibition I" zu einem Doppel-CD/DVD-Set (Infinite Fog, 2011) gekoppelt.


Zusammen mit Lars "Lach'n" Jonsson nahm Andersson drei längere Tracks auf, die unter dem Titel "A Moving Likeness Of Eternity" (Yantra Atmospheres, 2009) in DL-Form herausgebracht wurden. Die Doppel-CD "S.F.A.G. De-Composed" (Old Europa Cafe, 2010) bestand aus den beiden Original-Tracks der Kassette "S.F.A.G." (Broken Flag, 1981) von M.B. alias Maurizio Bianchi sowie aus drei neuen Werken, die Peter Andersson, Henrik Nordvargr Björkk bzw. Erik Jarl jeder für sich aus diesem Material geschaffen hatten.


"Sculpturing Time Fragments" (Midnight-Productions, 2010) und "Timewaves" (Old Europa Café, 2018) waren davor und danach weitere eigene Alben.


Peter Andersson ist nicht zu verwechseln mit einem anderen schwedischen Experimentalmusiker gleichen Namens, dessen Hauptprojekt Deutsch Nepal heisst. Dazu war der andere Peter Andersson in Projekten und Gruppen wie Frozen Faces, Lina Baby Doll, Der Blutharsch And The Infinite Church Of The Leading Hand, Janitor, Njurmännen, Position Baby Doll und Swollen aktiv. Gemeinsame Sache machten die beiden Peter Andersson beim Projekt Bocksholm. 04/23

8 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zak Riles

Comments


bottom of page