top of page
  • musicmakermark

The Dillinger Escape Plan

Amerikanische Metalcore/Free Jazz-Gruppe gegründet 1997 in Morris Plains, New Jersey, von Dimitri Minakakis (vcl), Ben Weinman und Derek Brantley (g), Adam Doll (e-b) und Chris Pennie (dm). Weinman blieb über die Jahre die einzige personelle Konstante.



Nach ersten Konzerten verliess Brantley die Band. Nur im Quartett nahm die Band die CD-EP "The Dillinger Escape Plan" (Now Or Never, 1997) auf, ehe mit John Fulton (g) ein neuer Musiker hinzu stiess. "Under The Running Board" (Relapse, 1998) hiess die zweite CD-EP mit drei Tracks.

 

Sie wurde später mit neun Live-Tracks von 2000 und einem Song für ein Black Sabbath-Tributealbum erweitert und nochmals (Relapse, 2008) auf den Markt gebracht. Es folgten zwei Split-CD-EPs, die zusammen mit Nora (Ferret, 1998) und Drowningman" (Hydra Head, 1999) enstanden. Fulton hatte die Band inzwischen wieder verlassen.

 

Vor den Aufnahmen zum ersten Album "Calculation Infinity" (Relapse, 1999) verunglückte Adam Doll schwer und blieb fortan von der Brust an nach unten gelähmt. Weinman spielte bei den Aufnahmen zum Album die Bass-Passagen. Doll wurde dennoch auf dem Cover als Bassist aufgeführt.

 

Bei der anschliessenden Tournee als Opener für Mike Patton's Mr. Bungle kam Jeff Wood (e-b) zum Einsatz. Es folgten EPs und Singles. Nachdem mehrere Mitglieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, tauchte The Dillinger Escape Plan mit dem zweiten Album "Miss Machine" (Relapse, 2004) wieder auf.

 

Die neue Besetzung bestand aus Ben Weinman sowie Brian Benoit (g), Greg Puciato (vcl), Liam Wilson (e-b) und Chris Pennie (dm). "Ire Works" (Relapse, 2007) hiess das nächste Album. Danach folgten in unterschiedlichen Besetzungen mit "Option Paralysis" (Season Of Mist, 2010), "One Of Us Is The Killer" (Sumerian, 2013), "Dissociation" (Party Smasher Inc., 2016) und "Live Infinity" (2019) weitere Alben.


Letztere Aufnahmen stammten von 2000 und waren schon auf der Wiederveröffentlichung des Albums "Under The Running Board" zugänglich gemacht worden. 2017 hatte sich die Gruppe aufgelöst, kam jedoch 2023 wieder zusammen.                                                                            05/24

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Prana-Bindu

Comments


bottom of page