top of page
  • musicmakermark

The Prisoners

Britische Garage RockMod/R&B-Band, gegründet 1980 in Rochester, Kent, von Graham Day (g, vcl), James Taylor (org), Alan Crockford (e-b) und Johnny Symons (dm). Neben einigen Singles oder EPs veröffentlichte die Band die Alben "A Taste Of Pink" (Own-Up, 1982), "Thewisermiserdemelza" (Big Beat, 1983), "The Last Fourfathers" (Own-Up, 1985) und "In From The Cold" (Countdown, 1986).


Dazwischen war die Compilation "Revenge Of The Prisoners" (Pink Dust, 1984) erschienen. Zwei Split-Liveaufnahmen, die sich The Prisoners mit Thee Milkshakes teilten, hiessen "The Last Night At The MIC" (Empire, 1986) und "Live" (Media Burn, 1986). Beide Liveaufnahmen enthielten Aufnahmen von 1984. Dies galt auch für die CD-R "Trophies - Live At The Pindar Of Wakefield, London 26/8/84" (Medway Sounds), für die kein Erscheiungsdarum bekannt ist.


Noch 1986 löste sich die Band auf. Danach kam es zu mehreren Live-Reunions und mit "Shine On Me" (Deceptive, 1997) zu einer weiteren 7"-EP mit drei Songs. James Taylor und Alan Crockford gründeten nach dem Ende von The Prisoners mit The James Taylor Quartet eine weitere Gruppe. "Rare And Unissued" (Hangman, 1988) und "Hurricane: The Best Of The Prisoners" (Big Beat, 2004) waren nachträglich zwei Compilations.


Graham Day war auch Mitglied von Thee Mighty Caesars, während Allan Crockford bei Thee Headcoats spielte. In beiden Fällen handelte es sich um Gruppen um Billy Childish. 08/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Chaka Khan

Taka Boom

תגובות


bottom of page