top of page
  • musicmakermark

The Rippingtons

Amerikanische Fusion/Smooth und Contemporary Jazz-Formation, gegründet 1985 in Los Angeles, California, vom Gitarristen, Bandleader, Produzenten, Multiinstrumentalisten und Arrangeur Russ Freeman.  Dieser hatte mit "Nocturnal Playground" (Brainchild, 1986) ein Album unter seinem Namen eingespielt.



Die meisten seiner weiteren Alben erschienen unter der Bezeichung The Rippingtons featuring Russ Freeman. Das erste Rippingtons-Album hiess "Moonlighting" (Passport Jazz, 1986). In Japan musste das Album aus rechtlichen Gründen unter dem Titel "Moon Riding" (The Baked Potato, 1986) sowie unter dem Bandnamen Cruise Control herausgebracht werden.

 

Die erste Aufnahme kam mit Hilfe von Brandon Fields (as), Kenny G (ss), Gregg Karukas (key), David Benoit (p), Bill Lanphier oder Jimmy Johnson (e-b), Tony Morales (dm) und Steve Reid (perc) zu Stande.

 

Beginnend mit "Kilimanjaro" (GRP, 1988) und "Tourist In Paradise" (GRP, 1989) kamen auf dem "GRP"-Label von David Grusin und Larry Rosen acht Alben heraus. Abgeschlossen wurde diese Periode mit der Compilation "The Best Of The Rippingtons" (GRP, 1997). Danach folgten die meisten weiteren auf dem von Freeman selber gegründeten Label "Peak Records".


Das Lineup der Band machte immer wieder Änderungen durch. Leader Russ Freeman war die einzige personelle Konstante. Bisher erschienen von den Rippingtons fast zwei Dutzend Alben.                                         04/24

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fred Wesley

Comments


bottom of page