top of page
  • musicmakermark

Toy Bizarre

Soundscapes-Projekt des Franzosen Cédric Peyronnet, der sich damit im Feld zwischen Ambient, Drones, Field Recordings und Noise bewegt. Die meisten Stücke tragen den Obertitel "KDI DCTB" bzw. "kdi dctb" und sind nummeriert. Bisweilen ist Toy Bizarre bein Nummer 295 angelangt.


Die ersten Aufnahmen waren Kassetten und erschienen wie "01" (1991), "03" (1993) und "04" (1994) auf dem eigenen Label "Datapanik Controle". 1995 legte Peyronnet dieses mit dem Label "Incense" von Cyril Herry zusammen. Das neue Label hiess "Cynistrose", das später in "Kaon" umbenannt wurde.


Einige der vielen Veröffentlichungen waren Split-Aufnahmen und zwar solche mit dem Duo Action Concret/Toy Bizarre, Small Cruel Party, Steve Roden, Roel Meelkop, Dale Lloyd, Pierre Redon, Emerge, Lethe und Hitoshi Kojo. Dazu kamen gemeinsame Aufnahmen mit Brume und Roel Meelkop.


Die CD-R "KDI DCTB 127" (Kaon, 2001) war eine Art Compilation mit mehreren "KDI DCTB"-Tracks, meist in Auszügen. "kdi.loops" (Radical Matters, 2006) bestand aus 46 Kürzeststücken, die in DL-Form angeboten wurden. Eine weitere Compilation war die CD-R "kdi dctb 008 | 1996-2000" (Kokeshidisk, 2007).


Von "kdi dctb 216" (Kaon, 2009 bzw. 2010) erschienen nicht weniger als zwölf Versionen, die alle in Form von rund 12-minütigen Tracks auf Mini-CD-R unter dem Gruppennamen Cédric Peyronnet + toy.bizarre Orchestra erschienen. Seit 2015 erschienen von Toy Bizzare keine weiteren Aufnahmen mehr.


Sechres Mound war ein 1995 gegründetes Duo von Peyronnet mit Cyril Herry von Lecanora, Ninth Desert und Exotoendo, das spezielle Plätze wie leere Tanks und in der Umgebung gefundene Gegenstände für ihre meist live aufgenommenen Aufnahmen auswählte. "D2 740m440" (Cynistrose, 1995) hiess eine Kassette, die später als CD-R (Taâlem, 2005) zusammen mit einem davor auf einer Compilation erschienenen Track wieder veröffentlicht wurde.


Weitere Musik von Sechres Mound erschien auf der Kassette "M.SL" (Kaon, 1996), einer Splitaufnahme mit Kapotte Muziek. Peyronnet und Herry nannten sich auch Salamandre und veröffentlichten unter diesem Namen mit T.C.C. die Split-Kassette "Dialogue 2/Le Nu Perdu" (Incense und Datapanik Controle, 1995).


Von Search Ensembles, einer Formation von Cédric Peyronnet, Dale Lloyd, Loren Chasse, Michael Northam und Slavek Kwi, kamen die beiden CD "Search Ensembles" (and/OAR, 2015) und "Prescient/ Legend" (and/OAR, 2019) heraus. Keine eigenen Aufnahmen wurden von den Peyronnet-Projekten Frigo und Igneos veröffentlicht. 08/23


0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comments


bottom of page