top of page
  • musicmakermark

Zashiki-Warashi

Experimental-Projekt des in New York City lebenden Carter Thornton. Er veröffentlichte auch einige Aufnahmen unter seinem eigenen Namen und war Mitglied der Gruppen Enos Slaughter, Gnaw, Izititiz und The Pigeons. Mit Zashiki-Warashi bewegt sich Thornton zwischen freier Improvisation, Noise, Abstract und anderen experimentellen Stilen.



Bei seinen Aufnahmen als Zashiki-Warashi liess er sich von mehreren anderen Musiker und Musikerinnen begleiten. Erste Aufnahmen als Zashiki-Warashi erschienen auf der Doppel-CD "Floor Child" (Conduit Creations, 2003), die auf Thorntons eigenem Label erschienen. Dies galt auch für beiden folgenden C60-Kassetten "Meat N°3" (Conduit Creations, 2004) und "Garbage Archive Vol. II: Pulp Bulb" (Conduit Creations, 2007).

 

"Fog-Fluid" (Chironex, 2008) hiess eine CD-R und "Mail Wars" (Conduit Creations, 2009) eine LP. Die A-Seite (Side Navajo) dieser LP bestritten neben Thornton Alan Dubin, David Shuford, Greg Wildes, The Pigeons, Marcia Bassett, Darwin Smith und Kuwayama Kiyoharu. Die B-Seite (Side Nothing) enthielt Klänge von Burning Star Core, Dr. Mijin Kim, Marshall Avett, Smith Harrison, Carl Smith und Derek Phelps.

 

Kassetten hiessen "Salamander" (Cabin Floor Esoterica, 2009) und "The Ghosts Of 131th Street" (Sad Coven, 2012). Letztere enthielt zwei je rund 20-minütige Ausschnitte aus einem 12-stündigen Stück, das Thornton mit Matthew Heyner und S. Scott-Moncrieff realisiert hatte. Danach erschienen von diesem Projekt keine weiteren Aufnahmen mehr.       11/23

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zak Riles

Holy Sons

Comments


bottom of page