top of page
  • musicmakermark

Bad Sector

Italienisches Experimental-Projekt zwischen Ambient, Noise, Minimal und Industrial, gegründet 1992 vom 1966 in Lucca, Toskana, geborenen Massimo Magrini, einem ausgebildeten Computer-Musiker und Erbauer von analogen und digitalen Synthesizern.


Erste Aufnahmen bildeten die C60-Kassette "Ze" (Slaughter, 1994), die CD "Ampos" (God Factory, 1995) und die 7"-Single "Dolmen" (Drone, 1996). Bei "Vacuum Pulse" (Old Europa Cafe, 1996) handelte es sich um eine Split-Kassette mit Contagious Orgasm. "Pressurized Music" (Freedom From, 1997) war eine C70-Kassette.


Von Bad Sector erschienen bisher 22 Full-Length- sowie knapp ein Dutzend kürzere Aufnahmen. Nach 2010 nahm der Output merklich ab, hielt aber bis 2022 an. Vom Schaffen von Bad Sector wurden mehrere Compilations zusammengestellt. Die erste hiess "Transponder" (Blade, 1999) und bestand aus Stücken, die auf Kassetten erschienen waren.


"Storage Disk 1" (Waystyx, 2007) und "Storage Disk 2" (Waystyx, 2008) waren Compilations mit raren und teilweise bisher noch nie veröffentlichten Tracks. Teil drei hiess "Storage Disk 3" (Bad-sector.com, 2016) und erschien als CD oder als DL. Eine weitere DL-Compilation hiess "Selected." ‎(2017).


Einige wenige Aufnahmen veröffentlichte Massimo Magrini auch unter seinem eigenen Namen sowie als Derma im Duo mit Riccardo Bianchi bzw. als Olhon im Duo mit Zairo. 06/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comments


bottom of page