top of page
  • musicmakermark

Between

Europäische Experimental-Gruppe, gegründet 1970 in München unter dem Gruppennamen Between The Chairs. Sie siedelte sich zwischen Minimal Music, Ethno-Jazz und Weltmusik an. Die Gruppe war zunächst als Improvisationsgruppe für Kammermusik konzipiert, hatte aber bereits zur Zeit ihrer ersten Veröffentlichungen ein überwiegend festes Repertoire.


Die Gruppe entstand, als sich Ende der 1960er Jahre in München improvisierende Musiker aus verschiedensten Sparten im Rahmen der Radioreihe "Musik zwischen den Welten" des Bayrischen Rundfunkes begegnet waren. Between bestand im Kern anfänglich aus den beiden Münchner Komponisten Peter Michael Hamel und Ulrich Stranz.


Dazu kamen der seit 1966 in München lebende argentinische Gitarrist und Instrumentenbauer Roberto Détrée und der gebürtige New Yorker Robert Eliscu, der Solo-Oboist der Münchner Philharmoniker war. 1971 stiessen die beiden amerikanischen Perkussionisten Cotch Blackmon und Charles Campbell zu Between.


Weitere Musiker waren der irische Flötist James Galway, Soloflötist der Berliner Philharmoniker, und anlässlich der ersten Aufnahmen der Tonmeister Ulrich Kraus. Von 1973 an setzten weitere Musiker aus aller Welt ihre Akzente bei Between.


Es waren dies Tom van der Geld (vibes) und Roger Jannotta (reeds), die bei Children At Play zusammengearbeitet hatten, dann auch Gary Lynn Todd (b), Jeffrey Biddeau (congas), Pandit Sankha Chatterjee (tabla) sowie als Gäste Walter Bachauer (elect), Peter Müller-Pannke (tanpura), Duru Omson (bambus-fl, perc), Al Gromer Khan (sitar), Bobby Jones (sax) und der damalige Münchner Dom-Organist Franz Lehrndorfer.


Von Between erschienen mehrere Aufnahmen in unterschiedlichen Besetzungen. Die erste LP war "Einstieg" (Wergo, 1971), gefolgt von "And The Waters Opened" (Vertigo, 1973) und "Dharana" (Vertigo, 1973). Für die Aufnahmen des fast 20-minütigen Titelstückes von "Dharana" wurde das Südwestfunk Orchester unter Ernest Bour beigezogen.


"Hesse Between Music" (His Master's Voice, 1974) war eine der zu jener Zeit populären Schallplatten, auf denen Musik und Lyrik - hier Texte von Hermann Hesse gelesen von Gert Westphal - miteinander verbunden wurden. Die letzten Aufnahmen waren "Contemplation" (Wergo, 1977) und "Stille über der Zeit/Silence Beyond Time" (Wergo, 1980).


Über 40 Jahre später reformierte sich Between, um das Album "Free Music" (Intuition, 2022) aufzunehmen. 08/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zak Riles

Holy Sons

Comments


bottom of page