top of page
  • musicmakermark

Brighter Death Now

Schwedisches Experimental-Projekt zwischen Industrial, Power Electronic und Dark Ambient von Roger Karmanik. Dieser leitet(e) von 1987 bis 2014 und ab 2018 mit "Cold Meat Industry" ein eigenes Label. Dazu trat Karmanik unter Projektnamen wie Bodies Drowned Natural, Bomb The Daynursery, Lille Roger, Roger Karlsson, The Karmanik Family, The Swedish Nature und X.Terminator in Erscheinung.


Erste Aufnahmen von Brighter Death Now kamen auf den Kassetten "Pain In Progress" (Cold Meat Industry, 1988), "Slaughterhouse Invitation" (Mechanik, 1989) und "Temp Tations" (Börft, 1989) heraus. Sie wurden später in anderen Formaten wiederveröffentlicht wurden. Mit seinem ersten Album "Great Death" (Cold Meat Industry, 1990) begann Karmanik eine Trilogie.


Teil zwei erschien mit Teil eins in Form der Doppel-CD "Great Death" (Cold Meat Industry, 1994). Teil drei "Great Death III" (Cold Meat Industry, 1996) erschien allein. Tracks der drei "Great Death"-Alben wurden später unter dem Titel "Greatest Death" (Cold Meat Industry, 1998) zu einer Compilation zusammengefasst.


Zusammen mit Advokat Ihrer Hoheit, Con-Dom, Deutsch Nepal, The Grey Wolves und Genocide Organ war Brighter Death Now auf der Split-Triple-Kassette "Heavy Electronics: Two Days Of Agony" (Tesco Organisation ‎und Art Konkret, 1994) zu hören. Die Aufnahmen stammten von einem Festival am 16. und 17. April 1993 im deutschen Überstadt.


Dazwischen und danach kamen von BDN viele weitere Aufnahmen heraus. Bisher kamen 20 Full-Length- und zehn kürzere Tonträger zusammen. "Very Little Fun" (Cold Meat Industry, 2011) war eine Sammlung von Tracks aus den Jahren 1998 bis 2005, die sich über 4 LP oder 3 CD erstreckte. 10/23


1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comments


bottom of page