top of page
  • musicmakermark

Brothers Osborne

Amerikanisches Country-Singer/Songwriter-Duo, bestehend aus den Brüdern T.J. Osborne (vcl, g) und John Osborne (g, vcl), geboren 1984 bzw. 1982 in Deale, Maryland. Sie spielten schon in ihrer Jugend in der Familienband zusammen und traten später mit ihrem Vater John Osborne Sr. auf. Dazu waren sie Mitglied der Band Deuces And A Quarter.


2012 wurden sie von "EMI Nashville" unter Vertrag genommen. Mit der ersten Single "Let's Go There" (EMI Nashville, 2013) zerrissen die Brüder noch keine grossen Stricke, tauchte die Single nur gerade in den Top-40 der kanadischen Charts auf. Erfolgreicher war die DL-EP "Brothers Osborne" (EMI Nashville, 2014), die es auf Platz 23 der US-Country-Alben schaffte.


Für die daraus ausgekoppelte Single "Rum" gab's Platz 34 bei den US-Country-Singles. "Stay a Little Longer" (2015) war die Vorabsingle auf das Debutalbum "Pawn Shop" (EMI Nashville, 2016). Sie verkaufte sich über eine halbe Million Mal und kam damit auf Platz 4 der Country-Singles und auf Platz 46 der Billboard Hot 100. Das Album stand sogar auf Platz 3 der Country-Wertung und auf Platz 17 der Billboard 200.


Aus dem Alben wurden zwei weitere Singles ausgekoppelt, die in den Top-25 bzw. Top-15 der Country-Single-Charts auftauchten. Die zweite dieser Singles war auf Platz 79 eine weitere Single der Gruppe in den Billboard Hot 100. Mit Platz 2 bei den Country-Alben und Platz 15 in den Billboard 200 war das zweite Album "Port Saint Joe" (EMI Nashville, 2018) chartsmässig etwas erfolgreicher als das erste.


"Live At The Ryman" (EMI Nashville, 2019) hiess ein Livealbum. Das dritte Studioalbum trug den Titel "Skeletons" (EMI Nashville, 2020). Es schnitt mit Platz 4 bei den Country-Alben und Platz 43 in den Billboard 200 etwas schwächer ab als die vorherigen Alben. Am 3. Februar 2021 outete sich T.J. Osborne als homosexuell. Damit war er der erste Country-Musiker, der bei einem grossen Label unter Vertrag stand.


Wohl deshalb schaffte es das nächste Album "Brothers Osborne" (EMI Nashville, 2023) nur knapp in die Billboard 200 und ebenso knapp in die Top-30 der Country-Alben.


Die Brothers Osborne sind nicht zu verwechseln mit dem wesentlich älteren Bluegrass-Duo The Osborne Brothers. 10/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Clay Walker

Comments


bottom of page