top of page
  • musicmakermark

Distel

Niederländisches Darkwave/Noise/Minimal-Projekt, bestehend aus Æter alias Peter Johan Nijland (vcl, synth) und der Visualkünstlerin Terra alias Tereza Bartůňková. Das erste Tondokument war die 7"-Single "Mrok/Regn" (Enfant Terrible, 2010). Drei Jahre später erschien mit "Puur" (Enfant Terrible, 2013) ein erstes Album. "Ultra2012" (Beläten, 2014) stellte eine C24-Kassette bzw. eine DL-EP dar.


Das Album "Zand" (Ant-Zen, 2015) enthielt fünf Tracks von Distel, dazu Remixes von Distel für Keluar, Acclimate, Ghost Actor, Black Egg, Veil Of Light und Michael Idehall. "Nord" (Beläten, 2015) war eine 7"-EP und "Nadagen" (Beläten, 2018) eine C10-Kassettensingle, beide auch in digitaler Form greifbar. "Wapens" (Ant-Zen, 2018) hiess das zweite richtige Album. Mit Trepaneringsritualen teilte sich Distel die 12"-/DL-EP "A Knife In Sound" (Ant-Zen und Raubbau, 2018). "Rare (2008​-​2020)" (2021) war eine DL-EP-Compilation.


Peter Johan Nijland war selber Mitglied von Trepaneringsritualen. Er trat auch als Æter, Mr. Pure, The Antler Man und nOh v°v in Erscheinung. Dazu spielte er in Gruppen wie Hadewych, Blitzkrieg Baby, Dynasti, Eerie Wanda, Volksweerbaarheid, Huttenkloas, Norn, O Saala Sakraal, Skymme und Syntax Pony. 10/23

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zak Riles

Holy Sons

Comments


bottom of page