top of page
  • musicmakermark

Don Parmley

Amerikanischer Bluegrass-Sänger, Songschreiber, Banjo-Spieler und Bandleader, geboren am 19. Oktober 1933 im Wayne County, Kentucky. Seine Eltern zogen wenige Jahre nach seiner Geburt in den südlichen Teil des Bundesstaates California. Dort gründete er 1962 mit Vern Gosdin (g), Rex Gosdin (b) und Hal Poindexter (g) die Gruppe The Golden State Boys.


Ende 1962 wurde Poindexter durch den 17-jährigen Chris Hillman (mand) von The Scottsville Squirrel Barkers ersetzt. The Golden State Boys tauften sich danach zuerst in The Blue Diamond Boys und dann in The Hillmen um. Aufnahmen der Hillmen blieben zunächst im Kasten. Sie wurden erst später auf der LP "The Hillmen" (Together, 1969) veröffentlicht, als Hillman begann, mit The Byrds Erfolge zu feiern.


1964 lösten sich The Hillmen auf. Vern und Rex Gosdin machten zuerst als The Gosdin Brothers weiter, ehe Vern Gosdin eine erfolgreich Karriere als Country-Sänger/Songwriter einschlug. Mit Billy Strange (g) als Co-Leader sowie mit Le Roy McNees (dobro) und Hal Blaine (dm) sowie seinen Hillmen-Mitmusikern Vern Gosdin (g), Rex Gosdin (b) und Chris Hillman (mand) hatte Parmley noch während der Hillmen-Zeit das Album "Blue Grass And Folk Blues... 5 String Banjo! With 12 String Guitar! (And Dobro)" (GNP Crescendo, 1964) aufgenommen.


Zehn Jahre nach dem Ende von The Hillmen gründete Parmley mit The Bluegrass Cardinals eine eigene Bluegrass-Band.Mit dabei war auch sein damals 15-jähriger Sohn David Parmley. The Bluegrass Cardinals existierten bis 1997, ehe sich Don Parmley von der Musikszene zurückzog.


David Parmley gründete danach mit Continental Divide und Cardinal Tradition eigene Bands, von der mehrere Aufnahmen erschienen. Don Parmley starb am 30. Juli 2016 im Alter von 82 Jahren. 10/23

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Clay Walker

Comments


bottom of page