top of page
  • musicmakermark

Gamma

Amerikanische AOR/Hard Rock-Band, entstanden 1979 in San Francisco, California, nach dem Split von Montrose, der Band von Ronnie Montrose (g) mit Samy Hagar. Co-Gründer von Gamma war Davey Pattison (vcl). Zwischen Montrose und Gamma hatte Ronnie Montrose mit Hilfe von Edgar Winter (p, harpsichord, sequencer), Jim Alcivar (synth, sequencer), Alan Fitzgerald (e-b) und Rick Shlosser (dm) sein erstes Album "Open Fire" (Warner, 1978) aufgenommen.


Auf dem Debutalbum "Gamma 1" (Elektra, 1979) waren Alcivar und Fitzgerald wieder mit dabei, dazu der bereits erwähnte Davey Pattison (vcl) und Skip Gillette (dm). Das Album kletterte nur bis auf Platz 131 der Billboard 200, der US-Album-Charts, hatte aber mit "I'm Alive" eine Top-60-Single. Auf dem Zweitling "Gamma 2" (Elektra, 1980) war mit Glenn Letsch (e-b) und Denny Carmassi (dm) ein neues Rhythmusgespann an der Arbeit. Es verkaufte sich besser und erreichte in den Billboard 200 Platz 65.


Vor den Aufnahmen von "Gamma 3" (Elektra, 1982) wurde Jim Alcivar durch Mitchell Froom (key) ersetzt. Für diese LP resultierte Platz 72 in den Billboard 200. Weil "Elektra" die Alben zu wenig promotete, verkauften sie sich schlecht, so dass sich die Band wieder auflöste. Ronnie Montrose trat wieder unter eigenem Namen auf und reformierte später seine Band Montrose, während Davey Pattison für Robin Trower und auf einem Ronnie Montrose-Soloalbum sang.


"The Best Of Gamma" (GNP, 1992) war später eine Compilation mit Ausschnitten aus den ersten drei Alben. "Concert Classics" (Ranch Life, 1998) hiess eine Bootleg-Live-CD mit Aufnahmen von 1979. Offiziell kamen die Aufnahmen später unter dem Titel "Gamma 5: Alive In America" (Renaissance, 2022) heraus.


2000 hatte sich Gamma erneut zusammengefunden, um in der Besetzung Ronnie Montrose (g), Davey Pattison (vcl), Edward Roth (key), Glenn Letsch (e-b) und Denny Carmassi (dm) mit "Gamma 4" (Dream Catcher, 2001) ein weiteres Album einzuspielen. Ronnie Montrose schied am 3. März 2012 freiwillig aus dem Leben. Davey Pattison reformierte Gamma 2013, ohne dass es zu weiteren Aufnahmen kam.


"What's Gone Is Gone (Complete Elektra Recordings 1979-1982)" (HNE, 2023) enthielt auf drei CDs die Alben "Gamma 1", "Gamma 2" und "Gamma 3", jeweils mit Bonus-Tracks. 10/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Shogun

Kommentare


bottom of page