top of page
  • musicmakermark

Gene Watson

Amerikanischer Country-Singer/Songwriter, geboren am 11. Oktober 1943 in Palestine, Texas. Seine Karriere als Musiker begann in den frühen 1970er Jahren als er neben seiner normalen Arbeit in lokalen Klubs in Houston auftrat. Dabei entstanden für lokale Labels einige Aufnahmen, darunter das erste Album "Gene Watson" (Wide World, 1974).


Im selben Jahr wurde er von "Capitol" unter Vertrag genommen, wo sein zweites Album "Love In The Hot Afternoon" (Capitol, 1975) erschien. Damit kam er gleich auf Platz 5 bei den Country-Alben. Der Titelstrack kletterte bei den Singles auf Platz 3, "Where Love Begins", eine weitere Single, auf Platz 5.


Trotz über 30 weiteren Alben für Labels wie "Capitol", "MCA", "Epic" und andere konnte Watson nie mehr an diesen Erfolg anknüpfen. Vorerst platzierten sich seine weiteren Alben zwar noch unter den Top-30 der Country-Alben, doch ab Anfang der 1990er Jahre tauchten sie nicht mehr dort auf.


Erst mit "Your Money and My Good Looks" (Upper Management, 2011), einem Duoalbum mit Rhonda Vincent, kehrte Watson wieder in die Charts zurück, auf Platz 56. Auch die Compilation "Best of the Best: 25 Greatest Hits" (Fourteen Carat Music, 2012) und das folgende neue Album "My Heroes Have Always Been Country" (Fourteen Carat Music, 2014) bewegten sich in diesen Charts-Bereichen.


Danach folgten weitere Alben ohne Charts-Notierungen. Etwas mehr Erfolg hatte Watson im Laufe der Jahre mit seinen Singles. Bis in die 2000er Jahre schafften es viele seiner Singles in die Top-10 der Coluntry-Wertung. Mit "Fourteen Carat Mind" vom Album "Old Loves Never Die" (MCA, 1981) hatte Watson eine Nummer-1-Single. Von Watson kamen auch rund zwei Dutzend Compilations auf den Markt. 10/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Clay Walker

Comments


bottom of page