top of page
  • musicmakermark

Greg Prevost

Amerikanischer Garage Rock-Sänger, Multiinstrumentalist, Songschreiber und Bandleader aus Rochester, New York. Mit Michael Ferrera (g, e-b) und Carl Mack (dm, perc) gab er als Distorted Levels die Single "Hey Mister /Red Swirls" (Nowhere, 1978) heraus. Die beiden Songs waren später Teil der 7"-EP "Rejected At The High School Dance" (Bona Fide, 1989), die dazu noch einen Song der Prevost-Band Tar Babies enthielt.


1979 gründete er die Garage Rock-Band The Chesterfield Kings, die bis 2009 mehrere Aufnahmen veröffentlichte. Mit dem Kings-Mitmusiker Andy Babiuk (e-b, g) und mit Tony Kaye (dm) veröffentlichte er zu Zeiten der Kins als Mean Red Spiders die 7"-EP "Last Of The Teen Icons" (Buster Bulb, 1990).



Drei Jahre nach dem Split der Chesterfield Kings legte Prevost mit "Mississippi Murderer" (Mean Disposition, 2012) ein mit Hilfe von Alex Patrick (e-b, vcl) und Zachary Koch (dm) eingespieltes eigenes Album vor. Für einige Songs wurde Keenan Bartlett (p) dazugeholt. "Mr. Charlie/Rolling Stone" (Mean Disposition, 2012) war gleichzeitig eine von Prevost solo und in Mono eingespielte 7"-Single.

Sein zweites Album hiess "Universal Vagrant" (Mean Disposition, 2016), gefolgt von "Songs For These Times"(Mean Disposition, 2020), einem gemeinsamen Album mit Alex Patrick. Unter dem Titel "Vintage Violence: Barbaric, Crude & Primitive 1975-1979" (Mean Disposition, 2022) wurden Songs von The Chesterfield Kings, Mr. Electro & The Void, Mr. Electro & The Psychedelic Lampshade, Mr. Electro & The Psychedellic Burnouts, Distorted Levels, The Cutdowns und ein eigener Song zusammengefasst. 04/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page