top of page
  • musicmakermark

Hijokaidan

Japanische Noise-Formation, gegründet 1979 in Kyoto von Jojo Hiroshige (g, vcl) und Naoki Zushi (g). Erste Aufnahmen erschienen auf einer Split-LP (Unbalance, 1980), die zudem aus Tracks von NG und Jurajium bestand. Hijokaidan war mit einem längeren Stück vertreten, das die gesamte B-Seite der LP einnahm.



Die Gruppe bestand darauf neben Hiroshige aus Zuke alias Katsuhiro Nakajima (g), Akuma (visuals), Sumire (synth), Toshiji Mikawa (elect, tapes, org), Masako Shigesugi (e-b, vcl) und Oka Toshiyuki (dm, dm-machine). Dieses Stück wurde zusammen mit einem bislang unveröffentlichten Track später auf der CD Shumatsu-Shorijo" (Alchemy, 2000) wiederveröffentlicht.

 

Als zweite Aufnahme folgte die Live-LP "Zouroku No Kibyou" (Unbalanced, 1982), deren Tracks zwischen November 1980 und November 1981 bei Konzerten in Japan mitgeschnitten worden waren. Auch diese Aufnahmen wurden mehrfach wiederveröffentlicht. Sie erschienen unter dem selben Titel, aber mit zusätzlichem Material auf einer Doppel-LP (Vinyl-on-demand, 2006).

 

Mit noch mehr Material erschien das Album als "30th Anniversary Edition" (Reveil, 2012) in Form einer Doppel-CD mit oder ohne zwei Bonus-CD-R mit je 20 Minuten Spieldauer. Eine der beiden CD-R enthielt Studioaufnahmen, die damals unter dem Titel "Gokuaku no Kyoten Vol.10" auf einer Kassette herausgebracht worden waren.

 

Neben vereinzelten Kassetten und Singles erschienen im Laufe der Jahre auf dem von Hiroshige gegründeten eigenen Label "Alchemy Records" rund ein Dutzend weitere Alben. Mit "The Neverending Story Of The King Of Noise" (Alchemy, 1992) kam dazu eine 4-CD-Box heraus. Diese und alle anderen "Alchemy"-Aufnahmen wurden 2014 vom Label "Reveil" mit zusätzlichem Material wiederveröffentlicht.

 

Zwischen und nach den "Alchemy"-Alben erschienen weitere Tonträger. Bisher kamen fast 40 Alben einige Singles/EPs sowie mehrere Compilations zusammen. "Gokuaku No Kyoten" (1983) war ein Seit mit 10 Kassetten. Das Material wurde später in Form des 10-CD-Sets (Teichiku, Reveil und Alchemy, 2013) wiederveröffentlicht.

 

Im Rahmen der Serie "Hijokaidan Rarity" brachte "Alchemy" zwischen 1999 und 2006 ganze Alben oder Teile davon, kombiniert mit unveröffentlichten Sachen, auf den Markt. "The Noise: 30th Anniversary - 1979-2009+ (Alchemy, 2009) hiess ein nicht weniger als 30 CDs umfassendes Set mit vielen unveröffentlichten Aufnahmen.

 

Ähnlich üppig war die CD-ROM "MP3 Collection" (Alchemy, 2009) mit den DL-Tracks aller 12 Alben zwischen "Shumatsu Shorijo" und "Last Recording Album". Eine Box mit 11 CDs, einer DVD und einem japanischen Titel (Alchemy, 2013) enthielt neu abgemischte, grösstenteils schon bekannte Liveaufnahmen der Gruppe. Die neu abgemischten Studioalben der Gruppe wurden unter dem Titel "The Original Album Remastered Edition Box" (Reveil, 2014) im Rahmen einer 13-CD-Box noch einmal neu aufgelegt.

 

Auf allen Aufnahmen war die Gruppe in den unterschiedlichsten Besetzungen zu hören. Einzige Konstante war ihr Gründer und Leader Jojo Hiroshige. Dieser trat auch unter seinem eigenen Namen oder unter diversen Projektnamen auf.                                  12/23

 

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zak Riles

Holy Sons

Comments


bottom of page