top of page
  • musicmakermark

Johnny Dodds

Amerikanischer New Orleans Jazz-Klarinettist und Bandleader, geboren am 12. April 1892 in Waveland, Mississippi. Er ist der ältere Bruder des Schlagzeugers Baby Dodds. Als er noch ein Kind war, zogen die Eltern nach New Orleans, wo er von Lorenzo Tio Klarinettenunterricht erhielt. Von 1912 bis 1919 spielte er in der Band von Kid Ory, danach im Orchester von Fate Marable, das auf Schaufelraddampfer auf dem Mississippi die Passagiere unterhielt.



1920 war er bei King Oliver tätig, mit dem er 1921 nach Kalifornien und 1923 nach Chicago ging. Dort kam er als Mitglied von King Oliver's Creole Jazz Band zu ersten Aufnahmen. Später ersetzte er Alcide Nunez als Klarinettisten in der Haus-Band von "Kelly’s Stables", wo er auch als Bandleader amtete. 1924 begleitete er Ida Cox.

 

Ab 1925 bildete er mit Louis Armstrong (vcl, tp, co), Kid Ory (tb), Lil Hardin-Armstrong (p) und Johnny St. Cyr (banjo) die Gruppe Louis Armstrong & His Hot Five. Weitere Aufnahmen machte er in jener Zeit Mitte der 1920er Jahre mit Freddie Keppard's Jazz Cardinals, Jelly Roll Morton's Red Hot Peppers, Jimmy Bertrand's Washboard Wizards, King Oliver & His Dixie Syncopators.

 

1927 gründete er mit Johnny Dodds' Black Bottom Stompers seine erste eigene Band, die neben anderen aus Louis Armstrong, Barney Bigard, Earl Hines und Baby Dodds bestand. Mit "Wild Man Blues/Melancholy" (Brunswick, 1927) hatte diese Gruppe einen Top-30-Hit in den Billboard Charts. Diese Gruppe machte auch Aufnahmen für "Vocalion" und andere Labels

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Chicago-Musikern zog es Dodds in den 1930er Jahren nicht nach New York. Er leitete weitere eigene Bands, die sich Johnny Dodds And His Chicago Boys, Johnny Dodds And His Orchestra, Johnny Dodds' Hot Six, Johnny Dodds Washboard Band, Johnny Dodds Orchestra oder Johnny Dodds Trio nannten. Mit denen oder unter dem eigenen Namen spielte er Material für an die 60 Schellack-Schallplatten ein.

 

Während der Grossen Depression in den 1930er Jahre leitete er zusammen mit seinem Bruder ein Taxi-Unternehmen. Ab 1938 war er ernsthaft krank. Er starb am 8. August 1940 im Alter von 48 Jahren in Chicago, Illinois. Von seinem Schaffen wurden annähernd 100 Compilations zusammengestellt.

11/23

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page