top of page
  • musicmakermark

Kim Larsen

Dänischer Metal- und Neofolk-Bandleader, Sänger, Gitarrist und Bandleader, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen, dänischen Singer/Songwriter. Er begann seine musikalische Karriere in der 1993 gegründeten Melodic Doom/Death Metal-Band Saturnus, wo er von 1994 bis 1999 an zahlreichen Aufnahmen beteiligt war.



Danach heuerte er bei der Black Metal-Band Blazing Eternity an, ohne dass er bei den Sessions zu den beiden Alben dieser Band mitmachte. 1998 lancierte Larsen inspiriert von Death In June und Sol Invictus mit :Of The Wand & The Moon: sein erstes Neofolk-Projekt, von dem mehrere Aufnahmen erschienen.

 

Auch unter dem Projektnamen Les Chasseurs De La Nuit gab während der Zeit als OTWTM Aufnahmen heraus. Black Wreath hiess dazwischen ein Doom Metal-Projekt von Larsen (g, synth, dm, vcl) mit Peter Mesnickow (vcl, dm) von Blazing Eternity und Dave Müller (e-b, synth), von dem einzig das Album "A Pyre Of Lost Dreams" (Head Not Found, 2009) herauskam.

 

Von Solanaceae, einem weiteren Neofolk-Projekt von Larsen, kamen ein gleichnamiges Album (Heiðrunar Myrkrunar, 2009) und eine 7"-/DL-Split-Single (Heiðrunar Myrkrunar, 2010) auf den Markt, die sich Solanaceae mit King Dude teilte. Larsen war Mitglied des Eudaimonia Collective und bildete mit Iver Ask Overgaard das Duo White Chamber, von dem drei 7"-Aufnahmen erschienen.

 

Mit Thomas Bøjden von Die Weisse Rose tat er sich zum Duo Vril Jäger zusammen. Von diesem Projekt erschienen ein gleichnamiges Album (Heiðrunar Myrkrunar, 2016) und die 12"-EP/die LP "Celestial Bliss" (Heiðrunar Myrkrunar, 2019). Kim Larsen hinterliess auch musikalische Spuren auf Aufnahmen von Sonne Hagal, Forseti, In Ruin, Unto Ashes, Necrophagia, Solblot, Arrowwood, Die Weisse Rose, Trepaneringsritualen, The Loveless, Offermose, Kloster und anderen.   03/24

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stille Volk

La Breiche

Yan Arexis

Comments


bottom of page