top of page
  • musicmakermark

Sophia

Schwedisches Industrial/Dark Ambient-Projekt, gegründet 1998 von Peter Bjärgö als Seitenprojekt seiner Neofolk-Grupe Arcana. Weitere Musiker und Musikerinnen von Sophia waren/sind seine Ehefrau Cecilia Bjärgö sowie Per Åhlund und Stefan Eriksson.  Die ersten Aufnahmen als Sophia erschienen in Form des Albums "Sigillum Militum" (Cold Meat Industry, 2000).



Bei dem selben Label erschien das zweite Album "Herbstwerk" (Cold Meat Industry, 2001), das zum Teil von der Mini-CD "Aus Der Welt" begleitet war. Diese Aufnahmen erschienen auch separat in Form einer 10"-EP (Erebus Odora, 2001). "Death, Dumb And Blind" (Erebus Odora, 2001) hiess eine 7"-Picture-Disc.

 

"The Seduction Of Madness" (Cold Meat Industry, 2002) war eine CD-EP mit drei je um 8 Minuten langen Tracks. Weitere Alben waren "Spite" (Cold Meat Industry, 2002) und "Deconstruction Of The World" (Cyclic Law, 2003). Dann stellte die Gruppe ihre Tätigkeiten ein.

 

Die 4-CD-Box "The Collective Works 2000 – 2003" (Cyclic Law, 2010) bestand aus den drei ersten, bei "Cold Meat Industry" erschienen Alben sowie aus einer CD, auf der die Single und die beiden EP zusammengefasst wurden. 13 Jahre nach dem letzten Studiowerk erschien mit "Unclean" (Cyclic Law, 2016) ein Album mit neuem Material.   

 

Peter Bjärgö, der eigentlich Peter Pettersson heisst, ist/war auch Mitglied von Bands wie Chronic Decay, Crypt Of Kerberos, Ileus, Karjalan Sissit, Macrodex, Meanwhile, Onus, Tyrant und Victoria.      03/24

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

댓글


bottom of page