top of page
  • musicmakermark

Wrangler

Aktualisiert: 21. Juni 2023

Britisches Electro-Trio, bestehend aus Ben Edwards alias Benge, Phill Winter und dem Cabaret Voltaire-Mitgründer Stephen Mallinder. Die Formation tauchte erstmals auf der 7"-Split-Single "Two Systems - Music by Modular Synthesisers" (Static Caravan, 2008), die auch ein Track von Scanner enthielt. Im Wrangler-Track ist die Stimme des Synthesizer-Pioniers Robert Moog zu hören.


Bis zur 7"-EP "Mind Your Own Sequence" (disco_r.dance, 2012) vergingen vier Jahre. Eines der beiden Stücke dieser Single sowie ein weiteres wurden zusammen mit Werken von Pete Hope's Exploding Mind und Eric Random auf der Split-CD-R "Doppelvision" (Klanggalerie, 2012) veröffentlicht.


"LA Spark" (MemeTune, 2014) nannte sich das erste Album von Wrangler. Unter dem Titel "Sparked (Modular Remix Project)" (MemeTune, 2016) erschien zwei Jahre danach ein Album mit Remixes dieser Albumtracks. Sie stammten von Abul Mogard, Daniel Miller, Steve Moore, Scanner, Chris Carter, Dean Honer, Alessandro Cortini, Benge, Solvent, David Burraston und Wrangler selber.


"White Glue" (MemeTune, 2016) war der Titel des zweiten Albums. Die 12"-/DL-EP "Three Memes" (MemeTune, 2018) bestand aus drei Remixes von Crooked Man, Lonelady und Daniel Miller. Sie betrafen zwei Tracks des ersten Albums und einer des zweiten Albums. Jener von Miller war schon auf dem Remix-Album von "LA Spark" veröffentlicht worden.


"A Situation" (Bella Union, 2020) war das erste Album seit "White Glue" von 2016. Im selben Jahr kam mit "The Tourist" (Memetune, 2020) ein zweites Album heraus.


Mit John Grant von The Czars zum Quartett aufgestockt, traten Mallinder, Benge und Winter auf den Alben "Mr Dynamite" (Bella Union, 2018) und "Yawning Abyss" (Bella Union, 2023) auch unter dem Gruppennamen Creep Show auf.


06/23

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comentarios


bottom of page