top of page
  • musicmakermark

Sandi Sheldon

Amerikanische Soulsängerin, geboren um 1945 als Kendra Spotswood in Englewood, New Jersey. Ihr Debut gab sie 1963 unter ihrem richtigen Namen zusammen mit Van McCoy als Background-Sänger auf der Single "Longley Summer/Slow Locomotion" (Philips, 1963) von The Four Buddies. Ihre ersten eigenen Singles hiessen "That Guy Is Mine/Can't He Take A Hint" und "Do You Really Love Me/Back With My Baby" (beide Philips, 1963), beide mit Dee Dee Warwick, Cissy Houston und Doris Troy als Background-Sängerinnen.


Auf diesen Aufnahmen nannte sie sich Kenni Woods. 1964 wurde sie Mitglied von The Shirelles, durfte aber mit dieser Gruppe keine Aufnahmen machen, da sie noch bei "Philips" unter Vertrag stand. Mit ihrem Freund Van McCoy gab sie danach als The Pacettes, Jack & Jill und The Fantastic Vantastics drei Singles heraus, die auf den Labels "Regina", "Marxx" und "Tuff" erschienen.


Die nächsten Singles erschienen unter ihrem Geburtsnamen Kendra Spotswood und dann erstmals als Sandi Sheldon. Danach folge eine Single als The Vonettes, eine gemeinsame Aufnahme mit Van McCoy, Lilian Dore und anderen. Zuletzt tat sie sich als Alice Presley mit Andy Alston für eine Single zusammen.


Im Zuge der englischen Northern Soul-Welle wurde ihre Single "You're Gonna Make Me Love You/Baby You're Mine" (Okeh, 1965), die sie als Sandi Sheldon veröffentlicht hatte, 1970 wieder entdeckt. Dieser Song sowie andere wurden auf diversen Northern Soul-Compilations veröffentlicht. Später zog sie sich aus dem Musikbusiness zurück und ging nach Atlanta, Georgia. 11/23

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page