top of page
  • musicmakermark

Skin (USA)

Amerikanisches Experimental-Projekt zwischen Ambient, Industrial und Rock, initiiert von den beiden Swans-Mitgliedern Michael Gira (div instr) und Jarboe (vcl, p, key, sounds). Für das erste Album "Blood Women, Roses" (Product Inc., 1987) zog das Duo ein Streichquintett bei.



"Girl: Come Out" (Product Inc., 1987) nannte sich eine 12"-"EP mit zwei Album-Tracks in teilweise anderen Versionen. "One Thousand Years" (Product Inc., 1987), eine weitere 12"-EP, enthielt einen weiteren Song des ersten Albums in zwei Versionen sowie einen Non-Album-Track. Das zweite Album "Shame, Humility, Revenge" (Product Inc., 1988) war eine reine Duoaufnahme.

 

Die beiden Alben erschienen bei einem Sublabel des englischen Labels "Mute" und wurden für den amerikanischen Markt unter dem Titel "The World Of Skin" (Product, 1988) zusammengefasst. Die Songs kamen in einer anderen Reihenfolge und teils in anderen Versionen daher.

 

Unter dem Namen The World Of Skin veröffentlichten Gira und Jarboe mit "Ten Songs For Another World" (Young God, 1990) eine dritte gemeinsame Produktion. Unterstützt wurden sie dabei teilweise von Clinton Steele (g), und Steve McAllister (dm). Später veröffentlichten Gira und Jarboe weitere gemeinsame Produktionen.

 

Unter Michael Giras Namen kam "Drainland" (Alternative Tentacles, 1995) heraus. Es handelte sich dabei um eine Aufnahme von Gira (vcl, g, sounds, sampl) und Jarboe (vcl, key, sounds, sampl) mit Bill Rieflin (key, e-b, sounds, sampl). Für ein Stück wurden The Lower East Side String Ensemble, Clinton Steele und Kristof Hahn (g) sowie Jenny Wade (e-b) und Anton Fier (dm) beigezogen.

 

Das Schwesteralbum "Sacrificial Cake" (Alternative Tentacles, 1995) erschien unter Jarboes Namen. Bei den Aufnahmen halfen Lary Seven (g, e-b, perc) und Michael Evans (dm) aus. Die beiden Alben wurden gleichzeitig in Form einer Triple-LP gemeinsam auf den Markt gebracht.

 

Jarboe gab auch Aufnahmen unter eigenem Namen oder als Mitglied anderer Projekte heraus. Sie war von 1984 bis 1997 und dann wieder 2012 Mitglied der Swans. Swans-Leader Michael Gira veröffentlichte auch Aufnahmen unter seinem eigenen Namen und machte bei anderen Projekten mit. Skin ist nicht zu verwechseln mit der britischen  Sängerin Skin alias Deborah Anne Dyer, die vor allem als Frontfrau der Nu Metal-Band Skunk Anasie bekannt wurde.                   11/23

 

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thelema

Comments


bottom of page