top of page
  • musicmakermark

A Hawk And A Hacksaw

Experimental-Projekt aus Albuquerque, New Mexico, des in England, Frankreich und Ungarn lebenden Amerikaners Jeremy Barnes, zuvor Schlagzeuger bei der Indie-Rock-Band Neutral Milk Hotel (1996-1998) sowie Mitglied anderer Formationen wie Bablicon (1996-2001), The Big Eyes Family Players, The Gerbils (1998/1999) und Guignol.



Als weitere Musikerin machte bei den Aufnahmen von A Hawk And A Hacksaw Heather Trost (vio) mit. Bei A Hawk And A Hacksaw mischte Jeremy Barnes Field Recordings mit instrumentalen Klängen oder Songmaterial aller Art. "A Hawk And A Hacksaw" (Leaf und Cloud, 2004) hiess auch das erste Album.

 

Weitere Alben waren "Darkness At Noon" (Leaf, 2005) und "The Way The Wind Blows" (Leaf, 2006). "A Hawk And A Hacksaw And The Hun Hangár Ensemble" (Leaf, 2007) hiess ein Set, bestehend aus einer 8-Track-EP und einer knapp 23-minütigen DVD. Diese Aufnahmen dokumentierten die Zusammenarbeit von Barnes mit einem ungarischen Folk-Ensemble.

 

"Délivrance" (Leaf, 2009) hiess das vierte Album. Drei der zehn Tracks kamen unter dem Titel "Foni Tu Argile" (Leaf, 2009) auch in Form einer 10"-EP heraus. Weitere Alben hiessen "Cervantine" (LM Dupli-Cation, 2011) und "You Have Already Gone To The Other World" (LM Dupli-cation, 2013).

 

Nach fünfjähriger Funkstille tauchte das Projekt mit dem Album "Forest Bathing" (LM Dupli-Cation, 2018) wieder auf. Barnes veröffentlichte auch einige Aufnahmen unter eigenem Namen.    05/24

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Moonsorrow

Thelema

Comments


bottom of page